„Wann, wenn nicht jetzt?“

SABU lädt zu virtuellen Veranstaltungen ein

Stephan Krug (Foto: SABU)
Stephan Krug (Foto: SABU)

Drei Impulsabende am 10., 11. und 12. November sollen den Handel unterstützen und den Austausch unter den SABU-Mitgliedern fördern.

Auf der Regionaltagung am 10. November diskutieren SABU-Geschäftsführer Stephan Krug, Einkaufsleiter Bernd Schneider und Marketingleiter Michael Gnoth sowie weitere Gäste mit den SABU-Händlern über Themen aus der täglichen Praxis, wie unter anderem das Timing der Warenprogramme, Abverkaufstrends, der Marketingbaukasten und Weiterbildung.

Beim virtuellen SABU „Forum Handel heute/morgen“ am 11. und 12. November sollen SABU-Händler Impulse zu Themen wie Marketing, Verkauf, Digitalisierung und Services erhalten. Prof. Andreas Kaapke, Studiengangsleiter BWL-Handel an der Dualen Hochschule Baden- Württemberg, wird durch das Programm führen und die abschließende Diskussionsrunden leiten.

Teilnehmen kann laut SABU jeder. Durch einen festen Zeitplan könne jeder Händler gezielt das Thema verfolgen, das ihn interessiert. Mit einer Software, welche die SABU-Anschlussfirmen bereits von den Online-Seminaren und der Orderinfo kennen, könne sich jeder Teilnehmer zu Wort melden und mit den Kollegen live diskutieren, via Chat, mittels Mikrofon und auch bei den Vorträgen. Außerdem seien Live-Befragungen geplant.

Stephan Krug wünscht sich eine rege Beteiligung: „Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir unseren großen Trumpf ausspielen: Die Vernetzung miteinander in einer starken Gemeinschaft. Das virtuelle Forum ermöglicht uns dies zeit- und ressourcensparend und mit dem gebotenen Abstand.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 20.10.2020 - 15:22 Uhr

Weitere Nachrichten