VDMA

Schuhmaschinen-Exporte gehen deutlich zurück

Die Anbieter von Schuh- und Ledermaschinen blicken auf ein durchwachsenes Jahr 2019 zurück. Die Branche hofft auf eine erfolgreiche Simac in Mailand.

In den ersten elf Monaten des Jahres 2019 konnten die deutschen Hersteller von Schuh- und Ledermaschinen nach Angaben des Branchenverbands VDMA TFL (Textile Care, Fabric and Leather Technologies) Maschinen im Wert von 39,77 Mio. Euro exportieren. Die Exporte sind demnach im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 16,6% zurückgegangen.

Umso mehr hofften die Aussteller auf einen weiteren Schub für ihr Geschäft durch die Messe Simac, die vom 19. bis 21. Februar zeitgleich mit der Lineapelle in Mailand stattfindet. Dieses Jahr präsentieren sich vier Hersteller von Schuh- und Ledertechnik im Rahmen der VDMA Services-Gemeinschaftsbeteiligung auf der Simac:

  • Efka - Frankl & Kirchner GmbH & Co. KG
  • Fortuna Spezialmaschinen GmbH
  • Global International B.V.
  • PMF GmbH Maschinenfabrikation

Darüber hinaus sind zahlreiche VDMA Mitgliedsunternehmen mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten. „Die große Präsenz deutscher und europäischer Unternehmen auf der SIMAC unterstreicht die Wichtigkeit der Messe für die weltweite Schuh- und Lederindustrie“, so Elgar Straub, Geschäftsführer VDMA TFL.

Helge Neumann / 19.02.2020 - 09:42 Uhr

Weitere Nachrichten