World Footwear Yearbook

Schuhproduktion seit 2010 um ein Fünftel gestiegen

Schuhproduktion in einer Schuhfabrik von Ecco. (Foto: Ecco)
Schuhproduktion in einer Schuhfabrik von Ecco. (Foto: Ecco)

Die weltweite Schuhproduktion ist seit 2010 um ein Fünftel gestiegen. Das geht aus der neuen Ausgabe des „World Footwear Yearbook“ hervor.

Das „World Footwear Yearbook“ wird seit zehn Jahren vom Verband der Schuhindustrie in Portugal (APICCAPS) veröffentlicht. In der vergangenen Dekade ist die globale Schuhproduktion um 21,2% gestiegen. Zugleich konnten die Schuhexporte um 10,6% in der Menge und um 59,1% im Wert zugelegen. Der bisherige Höhepunkt der Schuhfertigung wurde 2019 verzeichnet. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 24,3 Mrd. Paar Schuhe hergestellt. Neun von zehn Schuhen stammen dabei aus Fabriken in Asien.  

Laut dem „World Footwear Yearbook“ ist die Bedeutung von China als wichtigsten Produktionsstandort für Schuhe seit 2010 zurückgegangen. Der Marktanteil Chinas ging um 7 Prozentpunkte zurück. Zugleich konnte Vietnam den Marktanteil verdoppeln. Auch für Indien und Türkei wurden deutlich positive Tendenzen verzeichnet. 

Weitere Informationen zum World Footwear Yearbook finden Sie hier.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 31.07.2020 - 14:31 Uhr

Weitere Nachrichten

Chic Shanghai startet im Oktober. (Foto: Chic Shanghai)

Chic Shanghai startet im Oktober

China

Nach einer Corona-bedingten Verschiebung startet die Shanghaier Modemesse Chic nun Anfang Oktober. Einen besonderen Fokus legt die Messe auf das Thema Digitalisierung.