Frequenzmessung

Shopping-Meilen leiden unter „Lockdown light“

Menschen in der Innenstadt (Foto: Svend Nielsen/Unsplash)
Menschen in der Innenstadt (Foto: Svend Nielsen/Unsplash)

Wenig Betrieb in Köln, München oder Frankfurt: Der „Lockdown light“ hinterlässt deutliche Spuren in den deutschen Top-Einkaufsstraßen.

Im Vergleich zum Samstag vor dem ersten Advent im Jahr 2019 sind die Passanten-Frequenzen an 99 Zählpunkten in 49 Städten um durchschnittlich 48% zurückgegangen. Das teilte der Immobilienmakler Engel & Völkers Commercial mit. „Betrachtet man die durchschnittliche Passantenfrequenz pro Stunde zwischen 10 und 20 Uhr rangieren auf den ersten zehn Plätzen des Rankings nahezu die gleichen Standorte wie im Vorjahr, allerdings mit deutlichen Einbußen“, erläutert Miriam Siegert, Researchanalystin bei Engel & Völkers Commercial in Hamburg.

Der Westhellenweg (Mitte) in Dortmund (2020 auf Platz 11, -49,1%) und die Spitalerstraße in Hamburg (Platz 13, -50,5%) wurden von der Königstraße (Süd) in Stuttgart und der Schadowstraße (West) in Düsseldorf abgelöst, die nun Platz 7 und 8 einnehmen. Hier betrug die Frequenzeinbuße „nur“ -27,7% bzw. -32%- Die im vergangenen Jahr als erster C-Standort unter den ersten Zehn registrierte Bahnhofstraße in Saarbrücken rangiert auf Platz 10. Am Zählpunkt Schildergasse (Mitte) in Köln wurde der höchste Stundenschnitt registriert (8.316 Passanten). Das sind allerdings auch rund 43 Prozent weniger als im Vorjahr.

 

Shopping-Meilen: Stärkste Rückgänge gegen Abend

 

An 88 weiteren Standorten wurden laut der aktuellen Auswertung von Engel & Völkers Commercial die höchsten Werte zwischen 15 bis 16 Uhr (54 Standorte) bzw. 16 bis 17 Uhr (34 Standorte) erfasst. Die stärksten Rückgänge im Vergleich zum Vorjahr wurden in den Abendstunden (ab 17 Uhr) festgestellt.
Bei der Laserzählung werden Passanten durch Lasermessgeräte erfasst, die an Gebäudefassaden integriert sind. Im Gegensatz zur Handzählung sollen sich damit rund um die Uhr Daten mit sehr hoher Genauigkeit erfassen lassen. Bereitgestellt wurden die Daten von der Hystreet.com GmbH, einem Tochterunternehmen des Investors Aachener Grund.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 03.12.2020 - 12:27 Uhr

Weitere Nachrichten