Geschäftsjahr 2019

Sorel kann deutlich zulegen

Modell aus der Sorel-Kollektion für Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Sorel)
Modell aus der Sorel-Kollektion für Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Sorel)

Die Umsätze der Schuhmarke Sorel sind im vergangenen Geschäftsjahr 2019 deutlich gestiegen. Das Plus lag bei über 20%.

Sorel ist 2019 erheblich gewachsen. Die Umsätze der Schuhmarke, die zur Columbia Sportswear Company gehört, legten um 21% auf 314,2 Mio. Dollar zu. 

Columbia verzeichnete insgesamt Erlöse in Höhe von 3,04 Mrd. Dollar - das entsprach einem Plus in Höhe von 9%. Das EBIT des Konzerns stieg um 13% auf 395 Mio. Dollar und erreichte damit ein neues Rekorniveau. 

„Das Jahr 2019 war ein Rekorjahr für Columbia. Wir haben erstmals mehr als 3 Mrd. Dollar Umsatz machen können. Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern weltweit, die diesen Erfolg mit ihrem großen Einsatz möglich gemacht haben“, so CEO Tim Boyle. 

Sorel ist 2019 erheblich gewachsen. Die Umsätze der Schuhmarke, die zur Columbia Sportswear Company gehört, legten um 21% auf 314,2 Mio. Dollar zu. 

Columbia verzeichnete insgesamt Erlöse in Höhe von 3,04 Mrd. Dollar - das entsprach einem Plus in Höhe von 9%. Das EBIT des Konzerns stieg um 13% auf 395 Mio. Dollar und erreichte damit ein neues Rekorniveau. 

„Das Jahr 2019 war ein Rekorjahr für Columbia. Wir haben erstmals mehr als 3 Mrd. Dollar Umsatz machen können. Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern weltweit, die diesen Erfolg mit ihrem großen Einsatz möglich gemacht haben“, so CEO Tim Boyle. 

Helge Neumann / 10.02.2020 - 08:32 Uhr

Weitere Nachrichten