Geschäftsjahr 2019

Sorel kann deutlich zulegen

Modell aus der Sorel-Kollektion für Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Sorel)
Modell aus der Sorel-Kollektion für Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Sorel)

Die Umsätze der Schuhmarke Sorel sind im vergangenen Geschäftsjahr 2019 deutlich gestiegen. Das Plus lag bei über 20%.

Sorel ist 2019 erheblich gewachsen. Die Umsätze der Schuhmarke, die zur Columbia Sportswear Company gehört, legten um 21% auf 314,2 Mio. Dollar zu. 

Columbia verzeichnete insgesamt Erlöse in Höhe von 3,04 Mrd. Dollar - das entsprach einem Plus in Höhe von 9%. Das EBIT des Konzerns stieg um 13% auf 395 Mio. Dollar und erreichte damit ein neues Rekorniveau. 

„Das Jahr 2019 war ein Rekorjahr für Columbia. Wir haben erstmals mehr als 3 Mrd. Dollar Umsatz machen können. Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern weltweit, die diesen Erfolg mit ihrem großen Einsatz möglich gemacht haben“, so CEO Tim Boyle. 

Helge Neumann / 10.02.2020 - 08:32 Uhr

Weitere Nachrichten

Filiale von CCC in Wien. (Foto: CCC)

CCC schreibt rote Zahlen

Corona-Krise

Der polnische Schuhfilialist CCC spürt die Corona-Krise. Von europaweit mehr als 1.200 Schuhgeschäften waren Ende März noch sechs geöffnet. Der Konzern schrieb im ersten Quartal 2020 rote Zahlen.