Lederwaren

Suri Frey setzt auf digitale Order

Suri Frey führt Kunden digital durch die Kollektionen. (Foto: Suri Frey)
Suri Frey führt Kunden digital durch die Kollektionen. (Foto: Suri Frey)

Die Orderrunde für F/S 2021 läuft. Die Taschenmarke Suri Frey setzt dabei auf digitale Werkzeuge.

Aufgrund der Corona-Hygienregeln führt Suri Frey die Kunden in allen Showrooms digital durch die Kollektionen. „Das alles ist natürlich neu und am Anfang war es auch ungewohnt, doch inzwischen sind wir darauf bestens eingestellt und können die Kollektionen fast so gut wie bei einem persönlichen Gespräch präsentieren“, sagt Rüdiger Weiser, Vertriebsleitung Suri Frey.

Einige Kunden orderten die Kollektion anschließend sofort, andere per Videokonferenz im Nachgang. Auf Wunsch könnten sich Kunden die kollektion auch alleine im Showroom ansehen. Das Konzept scheint aufzugehen. Der Saisonstart sei nach eigenen Angaben besser als erwartet verlaufen.

Seit dem Launch im Jahr 2015 habe die Marke Saison für Saison steigende Umsatzzahlen verzeichnet.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 03.09.2020 - 14:13 Uhr

Weitere Nachrichten