Deckers Brands

Ugg legt leicht zu

Kampagne von Ugg für Herbst/Winter 2019/20. (Foto: Ugg)
Kampagne von Ugg für Herbst/Winter 2019/20. (Foto: Ugg)

Die Erlöse der Schuhmarke Ugg sind im dritten Quartal, das am 31. Dezember endete, geringfügig gestiegen. Eine weitere Marke aus dem Portfolio von Deckers Brands konnte deutlich stärker zulegen.

Der Umsatz von Ugg ist im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019/20 um 2,6% auf 781,1 Mio. Dollar gestiegen. Erheblich stärker fiel das Plus bei dem Label Hoka One One aus. Dieses konnte um 63,6% auf 93,1 Mio. Dollar zulegen. Außerdem gehören noch die Schuhmarken Teva und Sanuk zur Deckers Brands Gruppe. Diese beiden mussten mit -25,1% bzw. -34,5% jedoch massive Umsatzverluste hinnehmen.

Insgesamt stieg der Umsatz von Deckers Brands zwischen Oktober und Dezember um 7,4% auf 938,7 Mio. Dollar. Das Betriebsergebnis lag bei 255,8 Mio. Dollar. Für das Gesamtgeschäftsjahr rechnet das Unternehmen aus Kalifornien nun mit Umsätze zwischen 2,15 und 2,16 Mrd. Dollar.

   
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 31.01.2020 - 12:10 Uhr

Weitere Nachrichten