Marktentwicklung

Umsätze im Oktober sinken nur leicht

Im Oktober sind die Umsätze im Schuhhandel geringfügig zurückgegangen. In einigen Regionen konnten sogar Steigerungen erzielt werden. 

Im Oktober konnte der Schuhhandel in Deutschland den zweiten Monat in Folge die Umsätze aus dem Vorjahresmonat beinahe erreichen. Lag das Minus im September bei 0,3%, waren es im Oktober 0,6%. In zwei Regionen, im Norden und im Osten, konnte sogar ein Umsatzanstieg erzielt werden.

Vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen kann der Handel mit diesem Ergebnis insgesamt durchaus zufrieden sein. Die Vorgabe aus dem Vorjahresmonat lag bei 4,3%. Zudem fiel der Reformationstag in diesem Jahr auf einen Samstag, so dass den Unternehmen in den Bundesländern, in denen der 31. Oktober ein Feiertag ist,  ein wichtiger Verkaufstag fehlte. Darüber hinaus wurde die Verbraucherstimmung spätestens ab der Monatsmitte durch das steigende Infektionsgeschehen getrübt. So meldeten auch die Experten der GfK, dass die zum Teil kräftige Erholung der Stimmung zum Stillstand gekommen sei.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 10.11.2020 - 15:03 Uhr

Weitere Nachrichten