Tapestry

Umsatz von Coach-Mutter schrumpft um die Hälfte

Der Umsatz der Schuhmarke Stuart Weitzman ist deutlich gesunken. (Foto: Tapestry)
Der Umsatz der Schuhmarke Stuart Weitzman ist deutlich gesunken. (Foto: Tapestry)

Der Umsatz von Tapestry, Mutterunternehmen der Marken Coach, Stuart Weitzman und Kate Spade, ist im vierten Quartal um rund die Hälfte gesunken.

Tapestry verzeichnete im Zeitraum April bis Juni einen Gesamtumsatz in Höhe von 715 Mio. Dollar. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz noch bei 1,51 Mrd. Dollar. Für das letzte Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 lag der Verlust bei 280 Mio. Dollar.

Der Umsatzrückgang um rund die Hälfte betraf alle drei Marken: Die Erlöse der Marke Coach gingen in den drei Monaten bis Ende Juni von 1,1 Mrd. Dollar auf 517 Mio. Dollar zurück. Der Umsatz von Kate Spade sank von 332 Mio. Dollar auf 164 Mio. Dollar. Und Stuart Weitzman setzte nach 85 Mio. Dollar im Vorjahresquartal noch 33 Mio. Dollar erwirtschaften.

Für das Gesamtgeschäftsjahr meldete Tapestry einen Umsatzrückgang von 6,03 Mrd. Dollar auf 4,96 Mrd. Dollar. Unter dem Strich stand ein erheblicher Verlust in Höhe von 652 Mio. Dollar, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn in Höhe von 643 Mio. Dollar erzielt werden konnte.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 18.08.2020 - 08:38 Uhr

Weitere Nachrichten