Sorgen um den Arbeitsplatz bleiben

Verbraucherstimmung erholt sich – allmählich

Laut dem HDE verharren die Konsumenten in abwartender Haltung. Zwar steige das Konsumbarometer im Oktober, jedoch gibt es auch Sorgen vor steigenden Corona-Fallzahlen und um die persönliche wirtschaftliche Situation.

Es sind unterschiedliche Trends, die sich laut HDE aktuell auf das Verhalten der Konsumenten auswirken. So nimmt das Infektionsgeschehen insgesamt wieder deutlich zu; entsprechend kommt es lokal zu Eindämmungsmaßnahmen. Zugleich setzt sich der Optimismus hinsichtlich der geamtwirtschaftlichen Entwicklung fort. Der Einzelne ist trotzdem zurückhaltend beim Konsum. 

Die Verbraucherstimmung entwickelte sich laut HDE auch im Oktober positiv – trotz steigender Fallzahlen. Zugleich aber sind viele Menschen pessimistischer, was ihre persönliche wirtschaftliche Situation angeht. „Die Verbraucher sehen offenbar keinen Automatismus zwischen der gesamtwirtschaftlichen Erholung und einer weiteren Verbesserung der eigenen finanziellen Lage“, teilt der Handelsverband Deutschland mit. Viele Menschen machen sich demnach Sorgen um den ihren Arbeitsplatz. Im Vergleich zur Entwicklung in den vergangenen Monaten sind Anschaffungs- und Sparneigung im Oktober nahezu unverändert. Größere Ausschläge beim Konsum sind laut HDE nicht zu erwarten – weder nach unten noch nach oben.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 05.10.2020 - 11:20 Uhr

Weitere Nachrichten