Neues Kompendium des BEVH

Was passiert mit Retouren?

Was geschieht mit der Ware im Onlinehandel, wenn sie zurückgesendet wird? Wie hoch sind die Retourenquoten in verschiedenen Branchen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich ein neues Kompendium des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel (BEVH).

Retouren im Onlinehandel seien ein viel diskutiertes, jedoch bisher weitgehend unerforschtes Feld, teilt der BEVH mit. Dies habe man zum Anlass genommen, wesentliche Aspekte der Retouren-Thematik untersuchen zu lassen. Am so entstandenen Retourenkompendium haben Hochschulen, Institute und E-Commerce-Experten aus dem deutschsprachigen Raum mitgewirkt. Interdisziplinäre Forschungsarbeiten zu betriebswirtschaftlichen, umweltrelevanten, rechtlichen sowie kundenspezifischen Aspekten im Zusammenhang mit dem Thema „Retouren“ wurden erstellt und aus unterschiedlicher Perspektive betrachtet. Erstmals werde der Retourenbegriff umfassend definiert, um für die Zukunft sicherzustellen, dass alle über das Gleiche sprechen, wenn sie Retouren meinen, so der BEVH.

Folgende Aspekte beinhaltet das Retourenkompendium aktuell:

  • Retourenaufkommen
  • Rechtlicher Rahmen
  • Nachhaltigkeit
  • Händlerperspektive mit Fragen der Retourenvermeidung
  • Kundenperspektive mit Fragen der Wahrnehmung oder des Umweltbewusstseins
  • Internationaler Vergleich

„Nach wie vor stellen Retouren eine große Herausforderung für Online-Händler dar. Sie werden von einer immer breiter werdenden Öffentlichkeit zudem als Klimakiller angesehen, auch wenn das nach heutigem Erkenntnisstand nicht gerechtfertigt ist. Insbesondere die Politisierung der Retourenthematik erfordert Aufklärungsarbeit auf der einen Seite, aber auch Hilfestellung für betroffene Online-Händler auf der anderen Seite. Insofern war es an der Zeit, sich der Thematik umfassend anzunehmen. Das Retourenkompendium des bevh ist in dieser Hinsicht revolutionär und zugleich einzigartig“, so Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Herausgeber für das Retourenkompendium des BEVH und Leiter des eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein.

„Retouren sind Bestandteil der über 150-jährigen Geschichte des Versandhandels in Deutschland. Das Recht bestellte Ware zurückzuschicken war ein freiwilliger, besonderer Service der Händler für ihre Kunden und ist heute gesetzlich verankert. E-Commerce ist aber vor allem Prozessoptimierung und es gibt nichts, was sich nicht noch verbessern ließe – aus wirtschaftlichen Erwägungen, aufgrund des Kundenfeedbacks und in Hinblick auf mehr Nachhaltigkeit. Mit dem Retourenkompendium möchten wir der interessierten Öffentlichkeit, Unternehmen, Kunden und politischen Entscheidern einen umfassenden Überblick geben und eine umfassende Diskussionsgrundlage schaffen“, so Alien Mulyk, Projektleiterin und Mitherausgeberin des Retourenkompendiums beim bevh.

Alle Beiträge zum Retourenkompendium sind hier​​​​​​​ online abrufbar. Eine Version als E-Book wird in Kürze n zum kostenfreien Download veröffentlicht

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 27.11.2020 - 08:07 Uhr

Weitere Nachrichten

Dr. Ralf Herbrich ist nicht mehr für Zalando tätig. (Foto: Zalando)

Zalando verliert KI-Experten

Personalie

Dr. Ralf Herbrich hat Zalando verlassen. Der Experte für Künstliche Intelligenz war seit Anfang 2020 als Senior Vice President Data Science und Machine Learning für den Onlinehändler tätig.