Kollektionen

We Want Shoes erweitert digitalen Showroom

Saydou Bangoura (Foto: We Want Shoes)
Saydou Bangoura (Foto: We Want Shoes)

Die digitale Messeplattform We Want Shoes erweitert seinen digitalen Showroom. Man wolle die Kundenkommunikation stärken, so das Unternehmen.

Mithilfe von Videochats möchte We want Shoes seinen Ausstellern ermöglichen, mit den Kunden in Echtzeit zu kommunizieren und über Kollektionsvorlagen zu sprechen.  Als Teil der Digitalen Showrooms auf der Plattform können Brands und Agenturen Live Video Meetings mit bis zu 10 Personen veranstalten, Produkte präsentieren, Verkaufsgespräche führen und Orders schreiben.

„In den aktuellen Zeiten der Abstandsregelung ist es besonders wichtig, dass der Vertrieb der Brands einfache Tools an die Hand bekommt, die es ermöglichen Kollektions-Vorlagen zu machen, auch wenn man nicht zum Händler vor Ort fahren kann, wie es während des Lockdowns der Fall war. Darum legen wir besonderen Wert darauf, das Thema Echtzeit-Kommunikation bei uns auf der Plattform umzusetzen und in Zukunft weiter auszubauen. Neben Video Conferencing gehört dazu auch das Live Streaming.“, sagt Saydou Bangoura, CEO und Gründer der Plattform We Want Shoes. 

Zu dem Videoangebot gehören auch die Funktionen eine Chats und des Screensharings. Dadurch ermögliche man ein effektives und effizientes Arbeiten mit den Kunden, so We Want Shoes, die die digitalen Messen We Want Shoes und The Brand Show Circular betreuen.

Bei der Entwicklung habe besonders der Datenschutz im Vordergrund gestanden, so der Anbieter. Alle Meetings sind voll verschlüsselt und laufen über Server, die in Deutschland und Europa stehen. Die Meetings werden nicht aufgezeichnet, so dass die Sicherheit der Kommunikation gewährleistet ist. Dies sei besonders wichtig, da es in der Vor-Order um die Präsentation von Prototypen geht.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 12.06.2020 - 10:22 Uhr

Weitere Nachrichten