Erste Zwischenbilanz nach Orderstart

Wie Meier Lederwaren die Order organisiert

Tamaris Taschen-Showroom in Offenbach (Foto: Meier Lederwaren)
Tamaris Taschen-Showroom in Offenbach (Foto: Meier Lederwaren)

Der Taschenspezialist Meier Lederwaren freut sich über den Orderstart seiner Lizenzmarke Tamaris Taschen für F/S 2021.

Geordert werden kann wie bisher auch in den Showrooms, teilt Meier Lederwaren mit. Workbooks mit sämtlichen Informationen unterstützen die digitale Kollektionspräsentation, die – unter Einhaltung des Sicherheitsabstands – im Rahmen eines persönlichen Meetings stattfindet. Bei der Vergabe der Ordertermine werde sichergestellt, dass nie zu viele Personen zeitgleich Raum sind. Wer sich alleine die Kollektion ansehen möchte, könne dies auch tun. Oliver Lamm, Sales Director Tamaris Taschen, erklärt: „Die meisten Kunden, die sich die Kollektion alleine ansehen, ordern später per Videokonferenz. Da wir unsere Kunden in der Regel sehr gut kennen, können wir in diesem Gespräch dann auch noch beraten und bei Bedarf optimieren. Das funktioniert reibungslos, wir sind alle sehr zufrieden damit.“ 

 

Die ersten beiden Kollektionen der Lizenzmarke Tamaris Taschen seien von Handel und Endverbraucher gleichermaßen positiv aufgenommen worden. Diese bestätigten überdurchschnittliche Abverkaufsquoten trotz des Lockdowns.

 

„Die Menschen sind hungrig nach etwas Positivem und scheinen sich mit schönen Dingen ein wenig für die schwierige Zeit belohnen zu wollen“, führt Lamm aus. „Was ist da besser geeignet als eine modische Tasche zu einem fairen und erschwinglichen Preis von einem sympathischen Label. Das haben die Händler erkannt und mit unserer Kollektion für Frühjahr/Sommer 2021 scheinen wir absolut richtig zu liegen, um diese Bedürfnisse zu befriedigen.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 01.09.2020 - 14:30 Uhr

Weitere Nachrichten