Schuhhändler in den sozialen Netzwerken

„Wir sind für Sie da – auch im kommenden Lockdown!“

Schuhhaus Tscheche aus Herford auf Instagram
Schuhhaus Tscheche aus Herford auf Instagram

Der nächste Lockdown steht unmittelbar bevor. Viele Schuhhändler reagieren in den sozialen Netzwerken und richten teils emotionale Appelle an ihre Kunden.

Schnell, kreativ und mit persönlichen Botschaften reagierten viele Schuhhändler auf den bevorstehenden Lockdown. Wenn am Mittwoch alle Non-Food-Geschäfte schließen müssen, heißt das auch für die Schuhhäuser: Bis zum 10. Januar bleibt der Laden zu. Unmittelbar nach den Regierungsbeschlüssen wandten sich Unternehmer via Facebook und Instagram an ihre Kunden: „Ab Mittwoch könnt Ihr alles aus unseren Geschäften bestellen, abholen, reservieren oder liefern lassen“, postete das Gladbecker Schuhhaus Große-Kreul auf Instagram und Facebook. Bestellungen würden über Social Media-Kanäle und Whatsapp entgegen genommen.
Das Schuhhaus Heimann aus Arnsberg hat für Montag und Dienstag kurzerhand seine Öffnungszeiten geändert: Von 9 bis 20 Uhr will das Team für seine Kunden da sein. Schuh Mücke aus Scheßlitz startet eine Gutschein-Aktion: „100 Euro Geschenkgutschein holen und dafür nur 80 Euro bezahlen“, postet das Unternehmen. Die Aktion soll am 14. und am 15. Dezember laufen; die Gutscheine sind in allen Filialen des Unternehmens erhältlich und soll auch an allen Standorten einlösbar sein.
Schuhhaus Lang aus Merzig weist darauf hin, dass man zwar ab Mittwoch keine Schuhe verkaufen könne, jedoch orthopädische Serviceleistungen und Schuhreparaturen anbieten wolle. Auch das Schuhhaus Tscheche in Herford will trotz Lockdown am Mittwoch „in jede Ecke Herford“ liefern. Montag und Dienstag habe man durchgehend geöffnet.

Aus Berchtesgaden meldet sich das Schuhhaus Angerer mit dem Appell: „Kafts Dahoam!“ Bis 20 Uhr sei man am Montag und Dienstag das Geschäft öffnen. Und das Schuhhaus Cordes aus Herzebrock-Clarholz verweist auf seine Präsenz in den sozialen Netzwerken: „Wir sind für Sie da – auch im kommenden Lockdown!“ Fragen aller Art, Telefonberatung, Auswahlen für Kunden mit Kunden-Konto, Auswahlen nach telefonischer Beratung – mit vielen Services will man die Kunden auch über den Mittwoch hinaus betreuen. 

In einem emotionalen Video wendet sich Händlerin Sabine Toonen-Schönell vom Schuhhaus Schönell aus Goch auf Facebook an ihre Kunden: „Ich wollte die Gelegenheit nutzen und Danke sagen für die lieben Worte, die Unterstützung und die Likes. Das hat uns unheimlich gefreut und weiter gebracht.“ Man werde sich im nächsten Jahr wieder sehen, so die Händlerin.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 13.12.2020 - 18:48 Uhr

Weitere Nachrichten

WMS erklärt in kleinen Videos alles zu passenden Kinderschuhen. (Foto: HDS/L)

WMS startet auf Instagram

#passtnatürlich

Ab sofort ist das Kinderfuß-Messsystem nicht nur auf Facebook präsent. Um die Zielgruppe der jungen Eltern noch besser und zielgerichteter zu erreichen, ist WMS jetzt auch auf Instagram aktiv.