Kooperation mit Whiskey-Distillerie

Wolverine macht Schuhe aus Whiskey-Fässern

Wolverine kooperiert mit der Old Rip Van Winkle Distillery für eine Limited Edition. (Foto: Wolverine Worldwide)
Wolverine kooperiert mit der Old Rip Van Winkle Distillery für eine Limited Edition. (Foto: Wolverine Worldwide)

Die Schuhmarke Wolverine arbeitet für eine Special Edition mit der Old Rip Van Winkle Distillery zusammen. Dabei werden die Absätze aus alten Bourbon-Fässern gefertigt.

Wolverine launcht eine Sonderedition des „1.000 Mile Boot“ in Zusammenarbeit mit der Old Rip Van Winkle Distillery aus dem US-Bundesstaat Kentucky. Im Rahmen der Kooperation werden die Absätze des Boots aus alten Eichenfässern gefertigt, die zuvor zur Lagerung des Bourbon Whiskey der Distillerie genutzt wurden.

„Die Special Edition ist dem Erbe und dem Spirit der amerikanischen Arbeitern gewidmet, denen sich sowohl die Marke Wolverine als auch die Old Rip Van Winkle Distillery verbunden fühlen“, erklärte Tom Kennedy, Global Brand President von Wolverine. Gemeinsam wollten die beiden Marken zelebrieren, was ihnen wichtig sei, so Kennedy weiter: „Handwerkskunst, Bourbon und Boots“.

Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Limited Edition gehen an die Wohltätigkeitsorganisation Work Ethic Scholarship Program. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 02.10.2020 - 11:10 Uhr

Weitere Nachrichten