Schuhunternehmen aus Michigan

Wolverine will nächstes Jahr wieder wachsen

Blake W. Krueger
Blake W. Krueger

Im dritten Quartal musste Wolverine Worldwide ein Umsatzminus verbuchen. Der Schuhkonzern zeigt sich mit Blick auf das kommende Jahr zuversichtlich.

Der Umsatz von Wolverine Worldwide, zu dem unter anderem die Schumarken Saucony, Merrell und Keds gehören, ist im dritten Quartal auf 493,1 Mio. Dollar gesunken. Das entspricht einem Rückgang um 14% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn ging zugleich um mehr als die Hälfte von 48,6 Mio. auf 21,7 Mio. Dollar zurück. Dennoch zeigte sich Blake W. Krueger, CEO von Wolverine Worldwide, mit den Quartalszahlen zufrieden: „Wir haben unsere Erwartungen übertroffen. Vor allem im eigenen E-Commerce konnten wir deutlich zulegen.“ Das Plus im Onlinehandel lag bei 56%. Laut Krueger werde das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Michigan voraussichtlich im ersten Quartal 2021 auf den Wachstumspfad zurückkehren.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 09.11.2020 - 08:52 Uhr

Weitere Nachrichten

Zalando will Connected Retail weiter ausbauen. (Foto: Zalando)

Zalando wächst um 40%

Zehn Millionen neue Kunden

Zalando ist im zweiten Quartal stark gewachsen. Die Online-Nachfrage bleibe trotz der Öffnung des stationären Handels hoch, so Zalando. Das Unternehmen schraubte die Gewinnerwartungen nach oben.