Corona-Krise

Zalando startet Maskenverkauf

Zalando bietet ab sofort nicht-medizinische Masken an. (Foto: Zalando)
Zalando bietet ab sofort nicht-medizinische Masken an. (Foto: Zalando)

Ab sofort bietet die Onlineplattform Zalando nicht-medizinische Gesichtsmasken in allen 17 Märkten an. Der Gewinn kommt einer humanitären Organisation zugute.

Man wolle mit dem Verkauf der Masken sowohl die eigene Belegschaft schützen, als auch einen Beitrag zur aktuellen Situation leisten, so das Unternehmen. Die Masken sind laut Zalando in Zusammenarbeit verschiedener Partner sowie der eigenen Produktion entstanden.

„Jeder sollte Zugang zu einer Maske haben. Das Tragen von Masken kann dabei helfen, andere um sich herum zu schützen. Mit der Bereitstellung von erschwinglichen Textilmasken wollen wir dies unterstützen und dabei helfen, medizinische Masken dem Gesundheitspersonal vorzubehalten. Wir freuen uns sehr, den Gewinn aus dem Verkauf der Textilmasken an humedica zu spenden, die international Hilfe gegen das Coronavirus leistet. Dank ihres weltweiten Partner-Netzwerks kann humedica mit Essenspaketen, Schutzausrüstung, Aufklärung und vielen weiteren Maßnahmen in bedürftigen Ländern direkt vor Ort unterstützen”, sagt Kate Heiny, Director Sustainability bei Zalando.

Das Unternehmen bietet Masken in verschiedenen Designs ab 1 Euro pro Maske und plant, das Sortiment in den kommenden Wochen sukzessive zu erweitern.

Laura Klesper / 30.04.2020 - 09:35 Uhr

Weitere Nachrichten