Nachhaltigkeit

Zalando wächst mit nachhaltiger Mode

Rubin Ritter
Rubin Ritter

Zalando verkauft deutlich mehr nachhaltige Mode. Nachhaltigkeit sei im Zuge der Corona-Pandemie noch wichtiger geworden, teilt der Onlinehändler mit – und reagiert entsprechend.

Zalando hat seit Anfang 2020 das Sortiment nachhaltiger Mode nach eigenen Angaben von 27.000 auf mehr als 60.000 Artikel ausgebaut. Im gleichen Zeitraum habe sich der Anteil aktiver Zalando-Kunden, die nachhaltige Mode kaufen, mehr als verdoppelt und betrage nun 40%, meldet der Onlinehändler. „Unsere Kunden kaufen seit Anfang des Jahres ganz klar verstärkt nachhaltige Mode”, sagt Rubin Ritter, Zalando Co-CEO. „In einer aktuellen Umfrage gaben 34% unserer Kunden an, dass ihnen in Anbetracht der Corona-Pandemie Nachhaltigkeit wichtiger geworden ist. Dieses Umdenken ist eine Chance für positive Veränderung und macht deutlich, dass sich die Modeindustrie neu definieren muss. Zusammen mit unseren Partnern wollen wir diese Veränderung vorantreiben und es unseren Kunden noch einfacher machen, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.” So führt Zalando die Kapselkollektion „redeZign for Circularity” ein. Die Kollektion, die zusammen mit der Innovationsplattform Fashion for Good und dem Berliner Startup circular.fashion entwickelt wurde, soll den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft folgen. Ina Budde, Mitgründerin und Geschäftsführerin von circular.fashion, sagt: „Wir wollen verstehen, wie wir die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft auf einer reichweitenstarken Plattform wie Zalando anwenden können. Dazu gehört der gesamte Lebenszyklus der Kleidung, vom Design bis zum Ende der Nutzung. Wir wollen lernen, welche Produktinformationen Kunden benötigen und wie diese kundenfreundlich und massentauglich gestaltet werden können.”

Ab sofort kennzeichnet Zalando darüber hinaus nachhaltige Beauty-Artikel im Sortiment und will so die Orientierung erleichtern. Das Angebot besteht laut Zalando aus rund 1.000 Pflegeartikeln, die eines von sechs Nachhaltigkeitskriterien erfüllen: bio, natürlich, weniger Verpackung, waldschonend, biologisch abbaubar oder tierfreundlich. Darüber hinaus bietet Zalando seinen Kunden mit der Einführung des Pre-owned Angebots die Möglichkeit, neuwertige gebrauchte Mode einzutauschen. Kate Heiny, Director Sustainability bei Zalando, sagt: „Nur wenige Wochen nach dem Start unseres Pre-owned Angebots bringen wir jetzt unsere erste Kapselkollektion auf den Markt, die den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft entspricht. Das bringt uns unserem Ziel einen weiteren Schritt näher, die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft anzuwenden und bis 2023 die Lebensdauer von mindestens 50 Mio. Modeartikeln zu verlängern."

Infolge des stärkeren Fokus auf Nachhaltigkeit erzielte Zalando in der ersten Jahreshälfte 2020 rund 600 Mio. Euro Bruttwarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV), was in etwa 15% des gesamten Zalando-GMV im gleichen Zeitraum entspricht. Zalando will diesen Anteil bis 2023 auf 20% erhöhen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 08.10.2020 - 11:09 Uhr

Weitere Nachrichten

Robert Gentz, CEO bei Zalando (Foto: Zalando/Daniel Hofer)

Zalando mit Umsatzminus

Q1 2022

Schwieriger Start ins Jahr: Während der Gesamtwert der umgesetzten Waren leicht gesteigert werden konnte, sind die wirtschaftlichen Kennzahlen bei Zalando nicht mehr auf dem Niveau der Lockdown-Monate.

Zur Fashion Revolution Week sollen bei Deuter die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fabriken im Mittelpunkt stehen. Long Anh Tuan arbeitet als Schneider. (Foto: Deuter)

Deuter und die Revolution

Statement

Deuter möchte auf die soziale Verantwortung der Textilindustrie aufmerksam machen und macht auf die Initiative Fashion Revolution Week aufmerksam.