Schuhindustrie

Zoll warnt vor Fälschungsschwemme

Der Zoll hat rund 1.700 gefälschte Handtaschen und mehr als 7.000 Paar Schuhe mit einem Originalwert von knapp 5,7 Mio. Euro am Flughafen Köln/Bonn aus dem Verkehr gezogen.

„Gefälschte Handtaschen und Schuhe aller Art sind für uns ganzjährige Klassiker der Produktpiraterie. Allerdings erleben wir seit dem Frühjahr eine regelrechte Fälschungsschwemme dieser Waren aus Hongkong", so Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln. Betroffen seien zahlreiche namenhafte Markenhersteller. Spitzenreiter unter den Fälschungen waren Designersportschuhe für knapp 750 Euro und Luxushandtaschen für rund 2.400 Euro Originalwert. „Die Einführer der Fälschungen müssen mit empfindlichen Abmahnungen durch die Originalhersteller rechnen. Die Handtaschen und Schuhe erwartet hingegen die Müllverbrennungsanlage“, so Ahland weiter.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 21.08.2020 - 09:23 Uhr

Weitere Nachrichten