„E-Commerce ist eine Erfolgsgeschichte“

Adidas erwartet „starke Erholung“

Adidas blickt zuversichtlich auf das Jahr 2021. (Foto: Adidas)
Adidas blickt zuversichtlich auf das Jahr 2021. (Foto: Adidas)

Die Umsätze von Adidas sind im vergangenen Jahr um 16% gesunken. Für 2021 seien die Aussichten jedoch positiv, teilt der Sportkonzern mit. 

„Ein Jahr wie 2020 hatten wir noch nie“, sagte Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender von Adidas. „Unser Geschäft hat sich zum Jahresende weiter erholt und wir konnten im vierten Quartal auf den Wachstumspfad zurückkehren.“ Zwischen Oktober und Dezember legten die Erlöse von Adidas währungsbereinigt um 1% auf 5,5 Mrd. Euro zu. Das Betriebsergebnis belief sich auf 225 Mio. Euro nach 245 Mio. Euro im Vorjahresquartal.  

Die Umsatzentwicklung von Adidas im Geschäftsjahr 2020 war erheblich durch die negativen Folgen des globalen Ausbruchs des Coronavirus beeinflusst. Der währungsbereinigte Umsatz ging um 14% auf 19,8 Mrd. Euro zurück. Das Unternehmen aus Herzogenaurach verzeichnete ein Betriebsergebnis in Höhe von 751 Mio. Euro. Im Vorjahr waren es noch 2,7 Mrd. Euro. „Der E-Commerce war in 2020 eine Erfolgsgeschichte für sich, mit einer Steigerung von 53% und einem Umsatzniveau von deutlich mehr als 4 Mrd. Euro“, so Kaspar Rorsted. „Für das Geschäftsjahr 2021 sind wir sehr zuversichtlich gestimmt. Wir werden im ersten Jahr unseres neuen Strategiezyklus schnell aus den Startblöcken kommen und rechnen mit einem weltweiten Umsatzwachstum im mittleren bis hohen Zehnprozentbereich.“ 

Auch für das Gesamtjahr zeigte sich der Adidas-Chef zuversichtlich. Derzeit seien weltweit mehr als 95% der Stores geöffnet. Vor diesem Hintergrund erwarte Adidas im Geschäftsjahr 2021 eine starke Erholung der Umsatzentwicklung. Das Unternehmen geht von einem währungsbereinigten Umsatzanstieg im mittleren bis hohen Zehnprozentbereich aus.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 10.03.2021 - 21:01 Uhr

Weitere Nachrichten