„Aufstrebender Bezirk“

Aktiv-Schuh eröffnet neuen Standort

Der Schuh-Filialist hat vor Kurzem eine Filiale in einem Berliner Einkaufscenter eröffnet. Es sei ein „Wunschstandort“ gewesen, teilt das Unternehmen mit.

Im Rathaus Center Pankow ist Aktiv-Schuh nun auf einer Fläche von 400 qm präsent. Das Center wird von der DI-Gruppe betrieben.

Pankow sei seit langem ein Wunschstandort gewesen, weil der Berliner Bezirk über großes Wachstumspotenzial verfüge, heißt es seitens Aktiv-Schuh. Das Rathaus-Center, das 1999 eröffnet wurde, befinde sich in einer gut frequentierten Stadtteillage. 

Im Juni 2020 hatte der Schuhfilialist einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Im April 2021 wurde das Verfahren beendet. Elf Standorte wurden im Zuge des Prozesses geschlossen. Im Interview mit schuhkurier sprach Geschäftsführer Marc Leinweber im Mai über das Verfahren, dessen Ursachen und die Folgen. 
Aktuell führt das Unternehmen 52 Standorte. Weitere Eröffnungen seien für 2022 und 2023 geplant, teilt Aktiv-Schuh gegenüber schuhkurier mit.

         
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 09.09.2021 - 08:39 Uhr

Weitere Nachrichten

Petra Steinke, Chefredakteurin schuhkurier (Foto: Natalie Färber)

Kommentar: Bilanz

Kommentar von Petra Steinke

Im Juli 2020 versetzte eine Meldung aus Berlin die Branche in Unruhe: Aktiv-Schuh hatte Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Der Weg, den Aktiv-Schuh hinter sich hat, steht anderen wohl noch bevor.