„Kundenlieblinge 2021“

ANWR: Fünf Fachhändler gewinnen „Kauf Lokal“-Award

v.l.n.r.: Frank Haberbosch (Bürgermeister Lübbecke), Britta Goertz (Schuhhaus Meyer), Brigitte Wischnewski (Präsidentin des BDSE Bundesverband des Deutschen Schuheinzelhandel), Frank Schuffelen (ANWR Group), Peter Schmüser (Geschäftsführer Lübbecke Marketing e.V.) (Foto: ANWR)
v.l.n.r.: Frank Haberbosch (Bürgermeister Lübbecke), Britta Goertz (Schuhhaus Meyer), Brigitte Wischnewski (Präsidentin des BDSE Bundesverband des Deutschen Schuheinzelhandel), Frank Schuffelen (ANWR Group), Peter Schmüser (Geschäftsführer Lübbecke Marketing e.V.) (Foto: ANWR)

Unter dem Motto „Deutschland sucht den Lieblingsladen“ wurden seit Anfang September in einer bundesweiten Mitmach-Aktion die beliebtesten lokalen Geschäfte gesucht. Nun stehen die Gewinner des Online-Votings fest.

Ausgezeichnet wurden 30 stationäre Geschäfte aus ganz Deutschland. Ihnen gelang es, ihre Kunden, Fans und Follower zu aktivieren und im Voting die meisten Stimmen für sich zu gewinnen. Damit haben sie sich gegen rund 500 nominierte Geschäfte aus ganz Deutschland durchgesetzt. 
„Ich freue mich sehr, dass die Mitmach-Aktion ’Deutschland sucht den Lieblingsladen‘ eine so große Resonanz gefunden hat. Mehrere tausend Leute haben sich beteiligt, ihre Lieblingsläden nominiert und für diese gestimmt“, bilanziert Frank Schuffelen, Vorstandssprecher der ANWR Group und Co-Initiator der Kampagne „Deutschland Kauf Lokal“.
Vom Schuhfachgeschäft über die kleine Mode-Boutique bis hin zum hippen Concept-Store haben sehr unterschiedliche Konzepte gewonnen.
Die Vergabe der Awards erfolgte in dezentralen, regionalen Verleihungen. Frank Schuffelen übergab den Preis persönlich an Britta Goertz vom Schuhhaus Meyer in Lübbecke, stellvertretend für die vielen Gewinnerinnen und Gewinner. „Für uns ist dieser Preis ein riesiger Erfolg“, so Britta Goertz. „Schließlich handelt es sich um eine Auszeichnung unserer Kundinnen und Kunden. Wir bedanken uns bei allen, die für uns gestimmt haben.“
Ebenfalls „Lieblingsladen 2021“ ist der Frankfurter Laufshop. Gründer und Inhaber Jost Wiebelhaus bekam den Preis von Sport 2000-Geschäftsführerin Margit Gosau überreicht. Der Laufspezialist aus Frankfurt schafft es regelmäßig, sowohl über seine Social-Media-Kanäle als auch Events vor Ort, seine Kunden zu Fans zu machen.
Weitere Gewinner aus den Reihen der ANWR-Gruppe sind die Unternehmen Erlebe Wigner in Zirndorf, Schuhhaus Hölscher in Emsdetten sowie Ranzenfee & Koffertroll in Berlin.

 

Händler wurden aktiv und kreativ

Hinter der Aktion steht die Kampagne „Deutschland Kauf Lokal“, die im vergangenen Jahr im Zuge der Einschränkungen des Einzelhandels ins Leben gerufen wurde. Initiatoren der Kampagne sind neben Frank Schuffelen Dr. Thomas Fischer, Beiratsvorsitzender der Brandcom Group, sowie Miguel Müllenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Galeria.
„Dass die bundesweite Aktion gut angenommen wurde, zeigt die große Beteiligung der Händler selbst. Von einfallsreichen Social-Media-Postings über persönliche Videobotschaften an Kunden bis hin zu Tablet-Stationen vor Ort – viele lokale Händler sind selbst aktiv und kreativ geworden, um möglichst viele Stimmen für ihren Laden zu sammeln“, so Schuffelen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 18.11.2021 - 15:25 Uhr

Weitere Nachrichten

Frei, individuell und „ageless“: Florian Wortmann will Baldessarini für neue Zielgruppen attraktiv machen. (Foto: Baldessarini)

„Marken brauchen eine Haltung“

Interview mit Florian Wortmann

Florian Wortmann ist Geschäftsführer der zur Ahlers AG gehörenden Marke Baldessarini. Er erklärt, was Slim-Fit mit Freiheit zu tun hat, warum Individualität wichtiger ist als Macht und wie in der Mode die Grenzen zwischen den Geschlechtern aufbrechen.