„Froh, dass die Nachfolge geregelt ist“

Berkemann übernimmt Senbert

Neu im Berkemann-Portfolio: Strickspezialist Senbert. (Foto: Senbert)
Neu im Berkemann-Portfolio: Strickspezialist Senbert. (Foto: Senbert)

Die Berkemann-Gruppe hat im Rahmen eines Betriebsüberganges die Firma Senbert zum 1. Januar 2021 übernommen.

Der bisherige Eigentümer Erhard Senbert wird weiterhin als Geschäftsführer für das aktive Geschäft verantwortlich bleiben. „Ich bin für mich, die Mitarbeiter sowie die Regionen beider Unternehmensstandorte froh, dass nun meine Nachfolge geregelt ist“, erklärt Erhard Senbert, der das Unternehmen in zweiter Generation führt.

Der Anfang der 50er-Jahre gegründete Strickspezialist stelle mit seinen beiden Produktionsstandorten in Deutschland und Tschechien eine wichtige Erweiterung des bestehenden Produktportfolios als auch des Produktionsspektrums für die Berkemann-Gruppe dar, so das unternehmen.

„Für die Produkte von Senbert sehen wir ein großes Potential in den Geschäftsfeldern Fashion Knit für Bekleidung und Schuhe sowie bei Auftragsentwicklung und Produktion. Gleichzeitig gewinnt die Berkemann-Gruppe mit den Senbert-Mitarbeitern Kapazitäten sowie Know-how in Bezug auf die Herstellung funktionaler Strickschäfte für unsere Komfortschuhe. Die Weiterführung von Senbert unter dem Dach der Berkemann-Gruppe ist ein weiterer konsequenter Schritt den Weg des Insourcings sowie zum Auf- und Ausbau von Kompetenz hinsichtlich der Entwicklung innovativer Produkte, als auch fortschrittlicher Technologien. Ziel dabei ist es wesentliche Bestandteile für die Komfortschuhfertigung, soweit technisch möglich und finanziell sinnvoll, in eigener Regie zu erzeugen sowie Lieferketten zu verkürzen und konsequent selber zu kontrollieren“, kommentiert Thomas Bauerfeind die Unternehmensentscheidung.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 21.01.2021 - 13:16 Uhr

Weitere Nachrichten