„Digitale Formate mit hoher medialer Strahlkraft“

Berlin Fashion Week rüstet nach

Der Berliner Salon wird neu aufgelegt. (Foto: Andreas Rentz/Getty Images for Der Berliner Salon)
Der Berliner Salon wird neu aufgelegt. (Foto: Andreas Rentz/Getty Images for Der Berliner Salon)

Vom 18. bis 24. Januar findet die aktuelle Ausgabe der Berlin Fashion Week statt. Die Veranstalter setzen auf ein hybrides Modell mit Schwerpunkt Digitalisierung.

Man wolle die Positionierung als European Capital of Creative Industries mit dem Angebot weiter ausbauen, so die Veranstalter. Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Ich freue mich, dass wir den Modelabels und Marken aus Deutschland und Europa individuelle Präsentationsmöglichkeiten unter höchsten Sicherheitsstandards sowie digitale Formate mit hoher medialer Strahlkraft anbieten können. Wir sind stolz darauf, dass wir gemeinschaftlich mit vielen Akteure neue Formate entwickelt und bestehende neuausgerichtet haben. Damit wollen wir den Modestandort Berlin weiter stärken.“

Den Startschuss gibt das neue digitale Angebot „2020230 – The Berlin Fashion Summit“, bei dem Experten und Trendsetter gemeinsame Lösungen für die Bedürfnisse der unterschiedlichen Modeindustrien und Konsumkulturen erarbeiten sollen. Man wolle einen kreativen und ermutigenden Dialog anregen. Als Veranstalter konnte das studio MM04 in Zusammenarbeit mit der Berliner Sqetch Agency sowie dem Berliner Beneficial Design Institute zahlreiche renommierte Experten und Expertinnen aus den Bereichen Mode, Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Politik sowie Technologie als Partner gewinnen. Darunter u.a. Leslie Holden (Mitbegründerin The Digital Fashion Group), Evelyn Mora (Gründerin Helsinki Fashion Week), Huang Damur (Gründer Damur), Bandana Tewari (Nachhaltigkeitsaktivistin und Lifestyle-Journalistin) und Matthew Drinkwater (Head of Fashion Innovation Agency London).

Vom 19. bis 20. Januar haben Besucher die Chance, beim Fashion Open Studio die Arbeit nachhaltiger Brands aus dem Großraum Berlin stammenden Künstler zu begutachten. Das Angebot in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Fashion Week wird durch drei Expertenpanels ergänzt. Zugang zu den Ateliers der Künstler erhalten die Besucher über den Instagramaccount von Fashion Open Studio sowie über die Website der Mercedes-Benz Fashion Week. 

In der Neuauflage des Berliner Salons können die Besucher am 18. Januar eine kurierte Ausstellung 30 deutscher Designer sehen. Man wolle damit das internationale Bewusstsein für Design aus Deutschland fördern und den Fokus auf nachhaltige Labels legen. 

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Berlin Fashion Week legen den Fokus auf digitale Mode, den Status der deutschen Mode sowie verschiedene Angebote, die Musik, Kunst, Kultur und Mode miteinander vereinen wollen.

Den Veranstaltungskalender der Berlin Fashion Week finden Sie hier

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 15.01.2021 - 14:22 Uhr

Weitere Nachrichten