Medienbericht

Breuninger übernimmt Konen

Laut einem Bericht des Münchener Merkur übernimmt Breuninger das Modehaus Konen. Mit der Übernahme würde das Unternehmen aus Stuttgart künftig 13 Standorte betreiben.

Die Verträge zur Übernahme des Konen-Stammhauses in der Sendlinger Straße sowie der Zweigniederlassung in Luxemburg seien am Donnerstag unterzeichnet worden, erklärte Breuninger-Chef Holger Blecker am gegenüber Merkur.de. „München als Weltstadt sowie Luxemburg als attraktive internationale Destinationen waren schon lange Wunschstandorte für Breuninger“, sagte Blecker gegenüber der Zeitung. Das Familienunternehmen Konen sei mit seiner „starken Marke, der tiefen lokalen Verankerung sowie der engen Kundenbeziehung eine perfekte Ergänzung unseres stationären Portfolios“. Der Schritt stehe allerdings noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt. Man hoffe auf eine Entscheidung bis Ende Juni. Zum Kaufpreis äußerte sich Blecker am Sonntag nicht.

Mit der Übernahme der beiden Konen-Standorte verfügt Breuninger künftig über insgesamt 13 Kaufhäuser. Zur Gruppe gehören das Stammhaus in Stuttgart sowie weitere Läden unter anderem in Nürnberg, Karlsruhe, Freiburg, Leipzig, Erfurt sowie auf der Königsallee in Düsseldorf. Hinzu kommt ein Onlineshop.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 31.05.2021 - 09:03 Uhr

Weitere Nachrichten