Transaktion in der Schweiz

CCC verkauft Vögele Shoes

Max Bertschinger (Foto: Karl Vögele AG)
Max Bertschinger (Foto: Karl Vögele AG)

Der Schweizer Schuhfilialist Vögele Shoes kommt in neue Hände. Käufer ist ein Unternehmen aus Norddeutschland.

Neuer Eigentümer des Schuhhandelsunternehmens ist seit dem 3. Juni 2021 die CM.Shoes GmbH aus Hannover in Kooperation mit dem Münchner Finanzinvestor GA Europe. CM.Shoes wurde laut Northdata am 31. Mai 2021 gegründet. Geschäftsführer sind Christian und Meike Müller. Die CM.Shoes GmbH will laut einer Mitteilung Vögele Shoes mit aktuell 116 Shops unter ihrem bestehenden Markennamen weiterführen und in digitale Prozesse investieren. Die Geschäfte sollen künftig von Christian Müller als Verwaltungsratspräsident und Max Bertschinger als CEO/CFO geleitet werden. Bertschinger soll bereits seit 20 Jahren bei Vögele Shoes tätig sein.
Die Veränderung bei den Eigentumsverhältnissen von Vögele Shoes seien das Ergebnis von Umstrukturierungsplänen, welche die CCC-Gruppe im April letzten Jahres angekündigt hatte, heißt es weiter in einer Unternehmenserklärung. Die Entscheidung einer Veräußerung des Schweizer Filialisten sei im Zuge der Anfang 2020 beschlossenen „GO.22“-Strategie erfolgt, wonach die CCC-Gruppe ihren Fokus im stationären Handel auf Mittel- und Osteuropa legen will. Im Mai 2018 hatte das polnische Unternehmen 70% der Anteile an der Vögele Shoes AG übernommen. Der seinerzeit exekutive Verwaltungsratspräsident, Max Manuel Vögele, erhöhte seinen Anteil an der KVAG gleichzeitig von 10% auf 30%.

   

Im Zuge der nun erfolgten Transaktion ging auch das verbleibende private Aktienpaket von Max Manuel Vögele (30%) an die CCC-Gruppe und weiter an CM.Shoes GmbH über, die damit Vögele Shoes zu 100% besitzt. „Wir freuen uns über diese positive Entwicklung für Vögele Shoes. In Zusammenarbeit mit der CCC-Gruppe haben wir in den letzten drei Jahren einen umfassenden, anspruchsvollen Restrukturierungsprozess vollzogen. Vögele Shoes steht heute auf gesunden Beinen und hat mit seinen Future Stores sowie dem stetig wachsenden Online-Geschäft via unseren Partner eschuhe.ch beste Voraussetzungen, diesen nächsten Schritt in die digitale Zukunft zu tun“, so Bertschinger.
 

Die Marke Vögele Shoes soll bestehen bleiben
 

Unter der weiter bestehen bleibenden Marke Vögele Shoes soll das Angebot des Filialisten künftig noch auf die Bedürfnisse der Schweizer Kundschaft ausgerichtet werden. „Wir richten uns mit einem maßgeschneiderten Angebot und der nötigen Swissness an die bestehende treue Kundschaft, während wir sukzessive auch zusätzliche Zielgruppen mit neuen Produkten adressieren werden. Zugleich wollen wir noch deutlich digitaler werden – dies gekoppelt an einen perfekten Service in unseren Filialen, die sich unterdessen in modernem Look & Feel präsentieren. Wir stellen fest, dass sich die in den letzten zwei Jahren aufgegleiste Dualstrategie nun greift – und dies trotz der sehr schwierigen Corona-Zeit“, so Bertschinger.
Der Schuhanbieter habe in den vergangenen 14 Monaten – bedingt durch zwei Lockdown-Schließungen – erhebliche Einbußen im stationären Handel in Kauf nehmen müssen, so das Unternehmen. Zugleich seien die Online-Verkäufe deutlich auf mehr als 15% des Gesamtvolumens gestiegen. Für die Zukunft ist die Fortsetzung einer konsequenten Digitialisierungsstrategie geplant.
 

Sortiment soll bereinigt werden

Die Zusammenarbeit mit der CCC-Gruppe soll weitergeführt werden. Das polnische Unternehmen soll auch künftig als wichtige Lieferantin Teile des Sortiments von Vögele Shoes mitbestücken. Zur Bereinigung des jetzigen Sortiments sind in den kommenden Monaten Räumungsverkäufe geplant. Damit soll Platz geschaffen werden, bevor anlässlich der Wiedereröffnungen zur Herbst- und Wintersaison ein neuer Angebots-Mix, der die spezifischen Bedürfnisse der Schweizer Kundschaft reflektieren soll, erhältlich sein wird.
 

Über die Karl Vögele AG:

Die Karl Vögele AG hat ihren Hauptsitz in Uznach/Kanton Sankt Gallen. Zu dem Unternehmen gehören die Konzepte Vögele Shoes, Bingo und Max Shoes. Das Angebot umfasst Damen-, Herren-, Kinder- und Sportschuhe. Die Gruppe beschäftigt in gut 116 Filialen und am Hauptsitz in Uznach/SG rund 600 Mitarbeitende.
 

Über die CM.Shoes GmbH:

Die CM.Shoes GmbH mit Hauptsitz in Hannover ist die neue Eigentümerin der Karl Vögele AG. Alleingesellschafterin ist die CM.Solutions GmbH, ebenfalls mit Sitz in Hannover. Gesellschafter sind Meike und Christian Müller. Christian Müller war vor seinem Engagement bei CM Shoes unter anderem Geschäftsführer bei Action Deutschland, bei Die2.Spielhallen GmbH und bei der J.A. Woll-Handels GmbH. Zu seinen Unternehmen zählen neben der CM Shoes GmbH auch die CM Solutions GmbH, CM Sports und CM Supplies.
 

Über GA Europe:

GA Europe engagiert sich seit 2010 im Handel in Europa und fokussiert sich auf Restrukturierung die Bereitstellung von Finanzmitteln. GA Europe ist Teil der börsennotierten B.Riley Financial Group. Das Leistungsspektrum von GA Europe umfasst laut Mitteilung neben der Bewertung von Vermögensgegenständen in Handelsunternehmen und der Vergabe von Darlehen in Sonder­situationen die Akquisition von Assets in schwierigen Situationen im Handel mit der Durchführung von Filialschließungsprogrammen.
 

Über die CCC Group:

Die polnische CCC-Gruppe führt Schuhhandels-Filialen, ist Schuhproduzent und verfolgt einen Omnichannel-Ansatz. Mit eobuwie.pl SA ist CCC in Mittel- und Osteuropa auch im E-Commerce-Bereich aktiv. Die CCC-Gruppe verfügt über ein Netz von über 1.000 Filialen mit einer Fläche von rund 660.000 qm und ist in 29 Ländern Europas mit Offline- und Online-Kanälen tätig. Die CCC-Gruppe beschäftigt knapp 15.000 Mitarbeitende und verkauft jährlich über 50 Mio. Paar Schuhe. Das Unternehmen ist seit 2004 an der Warschauer Börse notiert.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 04.06.2021 - 07:43 Uhr

Weitere Nachrichten