Ausblick des Geschäftsführers

Comfort erwartet starkes zweites Halbjahr

Die Comfort-Gruppe will mit einer Prognose zur Jahresmitte Hoffnung auf ein erfolgreiches zweites Halbjahr im Einzelhandel machen.

In einem Ausblick des Geschäftsführers der Comfort-Gruppe, Olaf Petersen, wird von einer starken zweiten Jahreshälfte für die Wirtschaft und  vor allem für den Einzelhandel ausgegangen. So rechnet die Gruppe gesamtwirtschaftlich noch für 2021 mit einem Wachstum des deutschen Bruttoinlandsproduktes von 3,7%, nachdem die Kennzahl im letzten Jahr um 5% abnahm.

Aufgrund der fortschreitenden Corona-Impfungen und den dadurch möglichen Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen werde es in der Gesellschaft eine große Konsumlust geben, von der der Einzelhandel im Besonderen profitiere, erklärt Olaf Petersen: Im zweiten Halbjahr werde es eine Zunahme von privaten Konsumausgaben in Höhe von über 4% geben: „Dass sich ein Großteil hiervon in den Kassen der Einzelhändler wiederfinden wird, steht für mich außer Frage.“

Die vielen Ersparnisse durch den Konsumverzicht würden nun wieder verkonsumiert werden. Die Sparquote im Jahr 2020 und in der ersten Jahreshälfte 2021 lag bei über 16%. Im langfristigen Durchschnitt beträgt die Sparquote dagegen 10,5%. Dabei werden die Menschen vor allem all das machen, was sie in der Zwischenzeit vermisst haben. Zum Beispiel reisen, ausgehen und auch Shopping. Andererseits haben viele Menschen realisiert, wie viele Einkäufe auch komfortabel online abzuwickeln sind. Deswegen rechne er damit, dass die gestiegene Bedeutung des Online-Handels erhalten bleibt. Die Verzahnung von Online- und Offline-Handel sei also weiterhin ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Zukunft.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 23.06.2021 - 09:13 Uhr

Weitere Nachrichten

Frei, individuell und „ageless“: Florian Wortmann will Baldessarini für neue Zielgruppen attraktiv machen. (Foto: Baldessarini)

„Marken brauchen eine Haltung“

Interview mit Florian Wortmann

Florian Wortmann ist Geschäftsführer der zur Ahlers AG gehörenden Marke Baldessarini. Er erklärt, was Slim-Fit mit Freiheit zu tun hat, warum Individualität wichtiger ist als Macht und wie in der Mode die Grenzen zwischen den Geschlechtern aufbrechen.