Prognosen erhöht

Crocs macht mehr Umsatz

Justin Bieber wirbt für Crocs. (Foto: Crocs)
Justin Bieber wirbt für Crocs. (Foto: Crocs)

Crocs im Höhenflug. Die Schuhmarke hat die Umsatzprognosen für das laufende und das kommende Geschäftsjahr deutlich angehoben.

„Mitten in einer gobalen Pandemie erzielen wir neue Umsatzrekorde“, erklärte Andrew Rees, CEO von Crocs. Die Nachfrage nach den Schuhen der US-Marke sei ausgewöhnlich hoch. Vor diesem Hintergrund hat das börsennotierte Unternehmen die Prognosen für das vierte Quartal, das Geschäftsjahr 2020 und das Geschäftsjahr 2021 angehoben.

Für das vierte Quartal rechnet Crocs nunmehr mit einem Anstieg der Erlöse um rund 55% auf 407 bis 410 Mio. Dollar. Zuvor hatte man ein Plus zwischen 20 und 30% erwartet. Im Geschäftsjahr 2020 werde Crocs Umsätze in Höhe von rund 1,38 Mrd. Dollar erzielen, teilte das Unternehmen weiter mit. Das entspreche einem Wachstum von 12% im Vergleich zum Vorjahr. Im kommenden Geschäftsjahr 2021 erwartet Crocs mit einer Fortsetzung des Wachstums und einem erneuten Plus zwischen 20 und 25%.  

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 12.01.2021 - 11:56 Uhr

Weitere Nachrichten