Nachwuchsförderung

Deichmann setzt auf Ausbildung

Im kommenden Ausbildungsjahr möchte die Deichmann-Gruppe rund 1.000 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz bieten.

Die Deichmann-Gruppe beschäftigt in Deutschland über 16.000 Mitarbeiter, davon rund 3.000 Auszubildende. Trotz der negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Wirtschaft und Einzelhandel setzt das Unternehmen weiter auf Ausbildung und sucht landesweit rund 1.000 Nachwuchskräfte, die sich drei Jahre lang zum Verkaufsprofi oder zum zukünftigen Fachexperten in der Zentrale oder der Logistik ausbilden lassen wollen. Sowohl der Rekrutierungsprozess als auch unternehmensinterne Azubi-Schulungen wurden gemäß den Corona-Schutzvorschriften angepasst und digitalisiert.


Investition in Ausbildung als Unternehmensphilosophie

Die Deichmann-Gruppe verfolgt seit vielen Jahren die Strategie, überproportional in Ausbildung zu investieren, so das Unternehmen. Knapp 70 Prozent der Führungskräfte in den rund 1.200 Deichmann-Filialen in Deutschland haben ihre Ausbildung im Unternehmen gemacht. Zum anderen hat die Deichmann SE auch immer über den eigenen Bedarf hinaus ausgebildet, damit möglichst viele junge Leute die Chance auf einen Einstieg in die Berufswelt bekommen.
 

Bewerbungsprozess und Ausbildungsbegleitung im Corona-Jahr 2021

Die Bewerbungsphase für das Jahr 2021 läuft bereits. Lernbereit, kommunikativ und engagiert – diese drei Schlüsselkompetenzen sollen die jungen Nachwuchskräfte mitbringen. Dafür bieten sich ihnen viele Möglichkeiten: Von der Ausbildung zum Verkäufer/zur Verkäuferin im Einzelhandel, Kaufmann/-frau im Einzelhandel und dem Handelsfachwirt/-in für Abiturienten oder Fachabiturienten. 

Sowohl der Rekrutierungsprozess als auch die Ausbildungsbegleitung wurden so gut wie möglich der aktuellen Lage angepasst: Aufgrund der Kontaktbeschränkungen finden Bewerbungsgespräche telefonisch oder virtuell statt, und die zusätzlich zum Berufsschulunterricht vom Unternehmen angebotenen Schulungen wurden digitalisiert.

Ausbildung auch in Zentrale oder Logistik möglich

In der Essener Zentrale bildet Deichmann zudem Kaufleute für Büromanagement oder E-Commerce, Mediengestalter Digital und Print und Fachinformatiker/-in für Systemintegration, Anwendungsentwicklung oder Daten- & Prozessanalyse aus. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein duales Studium in den Fachrichtungen Business Administration oder International Management zu absolvieren. 
Darüber hinaus bildet Deichmann in seinen fünf deutschen Distributionszentren   zum Fachlagerist/-in und zur Fachkraft für Lagerlogistik aus. 
 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 16.03.2021 - 13:42 Uhr

Weitere Nachrichten

Adidas feiert die Wiedereröffnung des Flagship-Stores in Berlin. (Foto: Adidas)

Store-to-watch: Adidas in Berlin

Bildergalerie

Anfang Dezember öffnete Adidas die Türen seines bisher nachhaltigsten Flagship Stores. Neben einem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept legt Adidas in der Hauptstadt einen besonderen Fokus auf ein personalisiertes Einkaufserlebnis.