Corona-Pandemie

Desma verschiebt Hausmesse

Desma-Anlage bei Atlas in Dortmund. (Foto: Desma)
Desma-Anlage bei Atlas in Dortmund. (Foto: Desma)

Die Hausmesse des Schuhmaschinenanbieters Desma kann nicht wie geplant im September stattfinden. Das Unternehmen hat sich für eine Verschiebung entschieden. 

„Obwohl wir sehr zuversichtlich waren, unsere Desma-Hausmesse noch im laufenden Jahr 2021 veranstalten zu können, müssen wir sie nun aufgrund der andauernden Corona-Pandemie verschieben“, teilt das Unternehmen aus Achim bei Bremen mit. „Weil uns Ihre Sicherheit am Herzen liegt, haben wir uns entschlossen, die Hausmesse auf 2022 zu verschieben.“ Ein konkreter Termin stehe allerdings noch nicht fest.

Mit Blick auf das 2022 zeigt sich Desma zudem optimistisch. „Die Aussichten für das kommende Jahr sind vielversprechend. Die Wirtschaft erholt sich, der Konsum zieht an und die weltweiten Impfkampagnen werden sicher bald Erfolge zeigen. Doch bis dahin brauchen wir Geduld und Durchhaltevermögen.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 20.05.2021 - 11:28 Uhr

Weitere Nachrichten