Umsatz im Lebensmittel- und Online-Handel gesunken

Destatis: Einzelhandelsumsatz gestiegen

Für das Umsatzplus im Einzelhandel ist vor allem ein Extremanstieg im Bekleidungs- und Schuhsegment verantwortlich.

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) sind die Umsätze im Einzelhandel im Monat Juni um bereinigte 4,2% im Vergleich zum Vormonat angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresjuni betrug der Anstieg 8,2%. Der Anstieg ist nicht nur auf krisenbedingt niedrige Vergleichszahlen zurückzuführen: so lag der Einzelhandelsumsatz im Vorkrisenmonat Februar 2020 um 9,1% niedriger als im Juni 2021. Während Online-Handel und Lebensmittel-Einzelhandel weniger umsetzten, ist der Anstieg auf den Umsatzanstieg im Non-Food-Bereich zurückzuführen. Hier lag der Anstieg bei 8,7%. Der besonders von den Schließungen betroffene Schuh-, Lederwaren- und Bekleidungseinzelhandel konnte seinen Umsatz sogar um 70,5% erhöhen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 02.08.2021 - 08:10 Uhr

Weitere Nachrichten

Dorothée Fritsch, Diplom-Kulturwirtin und für die Unternehmensberatung FTI Andersch tätig. (Foto: FTI Andersch)

Das „Mehr“ bieten

Interview mit Dorothée Fritsch

Die Diplom-Kulturwirtin Dorothée Fritsch arbeitet seit 2012 für FTI Andersch und berät Unternehmen, damit sie langfristig wettbewerbsfähig bleiben. Im Interview mit schuhkurier erklärt sie, was der zukunftsträchtige Schuhhandel braucht.