BNP Footfall Dashboard

Diese Einkaufsstraßen kamen gut durch das Jahr

BNP Paribas misst die Passantenfrequenzen in den Top-Einkaufslagen deutscher Großstädte. Mit einem neuen Datentool sollen die Zahlen besonders aufschlussreich analysiert und verglichen werden können.

Wie entwickelten sich die Besucherzahlen deutscher Einkaufsstraßen nach dem Winterlockdown? Um präzise Aussagen über die Frequenzen in deutschen Top-Lagen treffen zu können, entwickelte die Immobilienberatung BNP Paribas Real Estate das „BNP Footfall Dashboard“. Die Passantenzahlen von rund 100 Einkaufsstraßen in 27 deutschen Städten wurden hierfür nach der Erholung im Laufe des Jahres im September 2021 gemessen und in Diagrammen grafisch gegenübergestellt. Insgesamt seien die Frequenzen unter den bestbesuchten Shoppingmeilen trotz Wellenbewegungen stabil geblieben, die Top-10-Einkaufsstraßen verzeichneten im Schnitt rund 9.000 Besucherinnen und Besuchern pro Stunde. Im Bundesschnitt wurden die sogenannten A-Lagen von 4.300 Personen besucht.

Die Top-10-Einkaufsstraßen in Deutschland:

  1. Kaufinger Straße in München: 11.211 Personen pro Stunde

  2. Schildergasse in Köln: 11.064 Personen pro Stunde

  3. Neuhauser Straße in München: 11.067 Personen pro Stunde

  4. Zeil in Frankfurt/Main: 9.250 Personen pro Stunde

  5. Schadowplatz in Düsseldorf: 9.164 Personen pro Stunde

  6. Bahnhofstraße in Hannover: 8.610 Personen pro Stunde

  7. Georgstraße in Hannover: 8.433 Personen pro Stunde

  8. Theatinerstraße in Hannover: 7.712 Personen pro Stunde

  9. Hohe Straße in Köln: 7.551 Personen pro Stunde

  10. Schadowstraße in Düsseldorf: 7.456 Personen pro Stunde

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 29.11.2021 - 13:23 Uhr

Weitere Nachrichten

Die Schildergasse in Köln ist die Einkaufsstraße mit der höchsten Passantenfrequenz in Deutschland.

Einzelhandel: Frequenzstärkste Lagen in Deutschland

Die Kaufingerstraße in München ist auch 2015 die am stärksten frequentierte Einkaufsstraße Deutschlands. Das ergibt die Frequenzanalyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), die am 13. Juni 2015 für 92 Einkaufsstraßen in 27 Städten durchgeführt wurde.