Virtuelle Informations- und Orderplattform

Digital Fashion Week findet später statt

Die Digital Fashion Week wird vom 6. bis 8. Juli und damit eine Woche später als ursprünglich geplant stattfinden. Dies geht aus der Homepage des Veranstalters Fashioncloud hervor.

Ursprünglich war die Digital Fashion Week für den Zeitraum 29. Juni bis 1. Juli geplant. „Auf vielfachen Wunsch der Brands haben wir die DFW um eine Woche nach hinten verlegt“, erklärt René Schnellen, Mitbegründer von Fashioncloud, auf schuhkurier-Nachfrage. „Es war vielen Brands ein wenig zu früh, daher passt das Datum besser und ist gleichzeitig noch früh genug, um ein wirkliches Season Kick-Off Event zu sein.“

Während der Januar-Veranstaltung hatten laut Fashioncloud, dem Organisator des Events, über 7.000 Vertreter der Branche aus mehr als 100 Ländern die Digital Fashion Week genutzt; eine Ausgabe zuvor seien es 5.000 Besucher gewesen.

„Wir sehen unsere digitale Messe als Ergänzung zu physischen Events für den bestmöglichen Überblick zum Start der Order-Phase. Gerade im Austausch mit internationalen Kunden kann dies einen großen Mehrwert mit sich bringen“, so René Schnellen zum Launch des digitalen Formats. Das Rahmenprogramm der digitalen Informationsveranstaltung umfasst Keynotes und Podiumsdiskussionen, digitale Messestände, auf denen Marken ihre Kollektionen vorstellen, sowie Networking-Möglichkeiten, um sich mit anderen Besuchern auszutauschen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 05.05.2021 - 09:48 Uhr

Weitere Nachrichten