Digitale Messeplattform wird noch fortgesetzt

Expo Riva Schuh zieht Bilanz

Expo Riva Schuh & Gardabags 2021 (Foto: Michele Lotti)
Expo Riva Schuh & Gardabags 2021 (Foto: Michele Lotti)

Nach zwei ausgefallenen Terminen fand die Expo Riva Schuh in diesem Sommer physich mit digitaler Begleitung statt. Der Veranstalter sieht in der Messe einen Wendepunkt hin zur Normalität.

Bei 2.700 Besuchern aus 79 Ländern und 406 ausstellenden Unternehmen verbucht man in Riva die nach zwei Ausfällen wieder stattfindende Expo Riva Schuh & Gardabags 2021 als Erfolg. Auch wenn die Besucherzahlen noch weitaus niedriger sind als die über 10.000 Besucher, die vor der Pandemie jeweils die Expo Riva Schuh besuchten, habe man viel Optimismus versprühen und wahrnehmen können, wie Roberto Pellegrini, Vorsitzender von Riva del Garda Fierecongressi, resümiert: „Die Rückkehr der Expo Riva Schuh & Gardabags ist ein wichtiger Wendepunkt für uns und zeigt den Mut, der nicht nur im Messewesen existiert, sondern sich auch in den Unternehmen und bei den Kunden zeigt, die beharrlich an einer Möglichkeit gearbeitet haben, das Geschäft sicher wieder öffnen zu können.“

Parallel zur physischen Expo Riva Schuh findet seit dem 13. Juni und noch bis zum 30. September die Plattform Digital Connection statt, auf der 120 Unternehmen ihre Produkte virtuell ausstellen. Während der drei Messetage habe auch die digitale Plattform einen Anstieg an Besuchen verzeichnen können.

Auch der Termin für die nächste Expo Riva Schuh steht bereits fest. Vom 15. bis 18. Januar 2022 werden die Messehallen in Riva del Garda wieder eröffnet.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 22.07.2021 - 08:58 Uhr

Weitere Nachrichten