„Prinzip der Neo-Ökologie“

Felidae launcht neue Marke Kattbjørn

Designs der neuen Marke Kattbjørn. (Foto: Felidae Europe)
Designs der neuen Marke Kattbjørn. (Foto: Felidae Europe)

Die Felidae (Europe) GmbH wendet sich mit ihrer neuen Marke Kattbjørn an Schüler in den weiterführenden Schulen.

Der norwegische Name bezieht sich auf den kleinen roten Panda, der sinnbildlich für Nachhaltigkeit und Exklusivität stehen soll, teilt das Unternehmen mit. Während im ersten Jahr das Hauptaugenmerk auf der Direktvermarktung über Online-Kanäle liege, sollen zur Saison 2022 ausgewählte Fachhändler die Produkte vertreiben können.

Alle Innen- und Außenstoffe der Rucksäcke sind nach eigenen Angaben aus recyceltem PET produziert, sämtliche CO2-Emissionen würden kompensiert. Außerdem unterstützt die Marke soziale Einrichtungen und Projekte, in denen Kinder, die die Schattenseiten des Lebens erfahren, Unterstützung, Motivation und Freude erfahren.

„Mit unserer neuen Marke Kattbjørn verfolgen wir das Prinzip der Neo-Ökologie. Das heißt konkret, dass wir alle wirtschaftlichen Ziele immer in Verbindung mit Nachhaltigkeit und sozialen Projekten bringen, da wir der festen Überzeugung sind, dass wir als Unternehmen noch deutlich mehr für unser Umfeld tun können und müssen“, so Felidae-Geschäftsführer Steve Carstensen.

Die sechs Modelle sind von Designern, Illustratoren und Künstlern aus ganz Europa entworfen worden. Das LKW-planenähnliche Material erlaubt eine eigene Gestaltung mit Acrylmarkern. Ein Blanko-Modell ist zum individuellen Bemalen gestaltet worden. Die Marker sind im Set enthalten.

Alle Taschen haben eine Flip-Front, so dass sich der Rucksack unifarben oder mit Artwork zeigt. Die abtrennbare Fronttasche kann als Laptop Case verwendet werden.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 11.06.2021 - 14:52 Uhr

Weitere Nachrichten