Investition in Übernahmen

Foot Locker geht auf Einkaufstour

Foot Locker hat zwei Handelsunternehmen in den USA und Japan gekauft. Der Sneaker-Händler investierte mehr als 1 Mrd. Dollar in die Übernahmen.

Foot Locker übernimmt zum Einen den US-Filialisten WSS für 750 Mio. Dollar. Das Unternehmen betreibt 93 Geschäfte in vier Bundesstaaten. Das Konzept von WSS fokussiert in erster Linie auf die hispanische Minderheit in den USA. Im Jahr 2020 lag der Umsatz bei rund 425 Mio. Dollar. In den vergangenen drei Jahren konnte WSS durchschnittlich um 15% wachsen.

Darüber hinaus übernimmt Foot Locker das japanische Filialunternehmen Atmos, das insgesamt 49 Stores betriebt, davon 39 in Japan. Der Umsatz von Atmos lag im vergangenen Jahr bei rund 175 Mio. Dollar. Davon wurden rund 60% digital erwirtschaftet.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 03.08.2021 - 08:37 Uhr

Weitere Nachrichten