Italienische Lederwarenindustrie

Furla ernennt neuen CEO

Mauro Sabatini (Foto: Furla)
Mauro Sabatini (Foto: Furla)

Der italienische Lederwarenspezialist Furla steht unter neuer Leitung. Der bisherige CEO wechselt in den Verwaltungsrat.

Als Chief Executive Officer steht künftig Mauro Sabatini an der Spitze von Furla. Sabatini war für Furla zuvor 18 Jahre lang als „strategischer Industriepartner“ tätig. Der bisherige Furla-CEO Alberto Camerlengo wurde zum Executive President des Verwaltungsrats ernannt, teilt der italienische Lederwarenanbieter mit.

Giovanna Furlanetto werde weiterhin eng mit der kreativen Leitung und dem Management zusammenarbeiten, um die strategischen Pläne von Furla voranzutreiben. Sie sagt: „Mauro hat diese neue Herausforderung mit genau dem Enthusiasmus und der positiven Energie angenommen, die seinen Charakter ausmachen. Ich bin zuversichtlich, dass er Furla mit Führungsstärke und Engagement leiten wird. Albertos Professionalität und seine profunde Kenntnis des Unternehmens haben ihm das Vertrauen und die Wertschätzung der Investoren eingebracht und wir freuen uns, ihn zum Executive President zu ernennen.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 26.01.2021 - 13:54 Uhr

Weitere Nachrichten