Auch Pläne für 2022 bekanntgegeben

Gerry Weber expandiert

Michael Dotterweich (Foto: Gerry Weber)
Michael Dotterweich (Foto: Gerry Weber)

Das Mode-Unternehmen aus Halle in Westfalen kündigt an, im laufenden Jahr noch vier Franchise-Stores in Dänemark, der Ukraine und Russland eröffnen zu wollen.

Insgesamt will die Gerry-Weber-Gruppe im Jahr 2021 17 Franchise-Stores eröffnet haben, wobei 13 bereits eröffnet wurden. Der Großteil der Neueröffnungen befindet sich in Russland, darunter befinden sich vier Filialen in Moskau und sieben im restlichen Land. Die beiden übrigen Stores wurden im ukrainischen Odessa und im französischen Bourg-en-Bresse eröffnet. Die Marke Gerry Weber ist international bekannt und wird auch im Ausland hochgeschätzt“, erklärt Michael Dotterweich, Executive Vice President des Vertriebs von Gerry Weber. Auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hätten sich nur marginal auf die Anzahl der Franchisenehmer ausgewirkt, fügt er hinzu. Die Stores gehören zu den drei Marken Gerry Weber, Taifun und Samoon. Die in diesem Jahr noch folgenden Filialen sollen in Moskau, den dänischen Städten Kopenhagen und Rødovre und Odessa eröffnet werden. Im folgenden Jahr plant die Gerry-Weber-Gruppe bis zum Sommer 16 weitere Eröffnungen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 30.09.2021 - 15:56 Uhr

Weitere Nachrichten