Befristet bis zum Ende der Pandemie

HDE fordert Recht auf Impfstatusabfrage

In Schulen, Kindergärten und Pflegeheimen dürfen Arbeitgeber Informationen zum Impfstatus der Beschäftigten einfordern. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert dieses Recht für alle.

Ein Fragerecht solle es für alle Arbeitgeber unabhängig vom Wirtschaftsbereich geben, erklärt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth: „Es passt nicht zusammen, wenn die Arbeitgeber gesetzlich mittlerweile verpflichtet sind, ihre Mitarbeiter für die Impfung von der Arbeit freizustellen, man als Arbeitgeber aber anschließend nicht erfahren darf, ob die Impfung tatsächlich erfolgreich durchgeführt wurde.“ Es sei dem HDE zufolge paradox, wenn Geschäfte in einigen Bundesländern verpflichtet sind, den Impfstatus der Besucherinnen und Besucher abzufragen, das bei der eigenen Belegschaft jedoch verboten ist. Der HDE hofft darauf, dass das Fragerecht für Arbeitgeber mit Wirkung bis zum Ende der pandemischen Lage trotz der Formierung des neuen Bundestages nach der Wahl am 26. September schnell eingeführt wird.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 22.09.2021 - 13:51 Uhr

Weitere Nachrichten