„Wir werden das hybride Format weiterentwickeln“

ILM Virtual Order Show hat „gut funktioniert“

Die Aussteller der ILM Virtual Order Show konnten ihren Auftritt individuell gestalten. (Foto: Screenshot)
Die Aussteller der ILM Virtual Order Show konnten ihren Auftritt individuell gestalten. (Foto: Screenshot)

Mehr Aussteller und eine längere Verweildauer: Die ILM Virtual Show vom 10. bis 12. April hat sich laut Veranstalter positiv entwickelt.

Rund 50 Aussteller präsentierten auf der ILM Virtual Order Show der Messe Offenbach ihre neuen Produkte. Das sind zwar 20 mehr als bei der Premiere des Formats im März. Gleichwohl bezeichnet Arnd-Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach, die Beteiligung als „überschaubar.“

Insgesamt fällt sein Fazit jedocj positiv aus. „Die ILM Virtual Order Show hat gut funktioniert. Aus technischer Sicht gab es keine Probleme.“ Durchschnittlich verweilten die Besucher rund 30 Minuten in der 3D-Umgebung. Dabei seien rund 400 Leads ausgetauscht worden, aus denen sich im Anschluss eine Geschäftsbeziehung entwickeln könne, führt Arnd-Hinrich Kappe aus. Künftig solle aber die Tagefolge geändert werden. „Wir werden die ILM Virtual Order Show mehr auf die Werktage legen.“ Am Wochenende seien die Besucherzahlen deutlich geringer gewesen als am Montag.

Zur ILM vom 4. bis 6. September 2021 wird die Messe Offenbach wieder ein digitales Format als Ergänzung anbieten. Bis dahin soll das Konzept unter anderem mit einer Orderfunktion erweitert werden. Auch werde die Messe die Aussteller bei der digitalen Präsentation unterstützen. Sie übernehme auf Wunsch die komplette Produktfotografie inklusive bewegter Bilder, so Arnd-Hinrich Kappe: „Wir werden das hybride Format konsequent weiterentwickeln.“

Zur geplanten Premiere der Xtra Order Days (XOD), die vom 6. bis 8. Juli parallel zur Frankfurt Fashion Week (5. bis 9. Juli) stattfinden soll, werde es keine digitale Messe geben.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 14.04.2021 - 09:45 Uhr

Weitere Nachrichten