„Konnten viele Menschen zur Impfung bewegen“

Impfkampagne des Handels zieht Zwischenbilanz

Im Rahmen seiner vor zwei Wochen gestarteten Impfkampagne konnte der Handel laut HDE bereits viele Millionen Menschen erreichen und die Zahl der Geimpften steigern.

Die von inzwischen mehr als 30 Handelsunternehmen, dem Handelsverband Deutschland (HDE), dem Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA), der Initiative „Das Leben gehört ins Zentrum“ und dem German Council of Shopping Places unterstützte Kampagne ist seit ihrem Auftakt zur größten privatwirtschaftlich organisierten Impfkampagne Deutschlands gewachsen, teilt der HDE mit. Mit Plakaten in Schaufenstern und Kassenbereichen sowie Broschüren in mehreren Sprachen habe die Impfkampagne innerhalb von zwei Wochen mehr als 200 Mio. Kundenkontakte am Point of Sale verzeichnet. Auch die Impfangebote vor Ort seien angenommen worden. Über 100.000 Impfdosen konnten in den Einkaufszentren verabreicht werden. „Mit umfassenden Informationen und niedrigschwelligen Impfaktionen konnte der Handel viele Menschen zur Impfung bewegen. Das ist ein großer Erfolg, aber erst der Anfang“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Der Handel werde seine Reichweite weiterhin nutzen und auch die bevorstehende Aktionswoche von Bund und Ländern unterstützen.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 09.09.2021 - 14:30 Uhr

Weitere Nachrichten