„Click & Meet“

In Bayern und Baden-Württemberg wird gelockert

Terminshopping ist ab dem 8. März auch im Schuhhandel in beiden Bundesländern möglich, solange die Inzidenz unter 100 bleibt.

In beiden Bundesländern ist in Stadt- und Landkreisen mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ab dem 8. März Terminshopping („Click & Meet“) erlaubt. Bei einer Inzidenz stabil unter 50 sollen Geschäfte wieder einen Kunden pro 10 qm bzw. pro 20 qm je nach Verkaufsfläche begrüßen dürfen.  

„Uns ist bewusst: Wir gehen ein gewisses Risiko ein, wenn wir Inzidenzen in den Kreisen zum Maßstab nehmen und nicht die landesweite Inzidenz“, sagte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Man wolle aber eine gewisse Normalität ermöglichen. „Wir wollen auf die Vernunft der Menschen setzen.“
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder erklärte, es werde keinen Blindflug geben, sondern eine „atmende Matrix“, die auch wieder zu Schließungen führen könne, wenn dies angemessen sei.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 07.03.2021 - 17:07 Uhr

Weitere Nachrichten