Zum 27. Geburtstag des Unternehmens

Jeff Bezos zieht sich aus operativer Führung zurück

Der Amazon-Gründer Jeff Bezos hinterlässt sein Unternehmen dem Chef der zurzeit erfolgreichsten Sparte. Er selbst plant als Nächstes eine Privatreise in den Weltraum.

Nach dem es im Februar überraschend angekündigt wurde, ist Jeff Bezos heute zum 27. Geburtstag des Unternehmens als Vorstandsvorsitzender von Amazon zurückgetreten. Er übergibt seinen Posten an den 57-jährigen Andy Jassy, den bisherigen Chef der Cloud-Sparte Amazon Web Services (AWS). Er selbst bleibt dem Unternehmen in der Position des Executive Chairman erhalten. Andy Jassys bisherige Sparte ist dabei für rund die Hälfte des Konzerngewinns verantwortlich. Jeff Bezos selbst will sich künftig verstärkt anderen Projekten widmen, wie er bereits im Februar bekannt gab. Unter anderem wird er sich vermehrt bei seinem im Jahr 2000 gegründeten Raumfahrtunternehmen Blue Origin engagieren, mit dessen Raumschiff „New Shephard“ er und sein Bruder für den 20. Juli eine Privatreise ins All planen. Es wäre der erste bemannte Raumfahrtflug mit dem Raumschiff.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 05.07.2021 - 10:43 Uhr

Weitere Nachrichten