Schuhindustrie

Joe Nimble entwickelt App zur Fußanalyse

Wo drückt der Schuh? Die Schuhmarke Joe Nimble hat eine neue App zur Fußanalyse entwickelt, die Fußlänge, Fußform und Fußfehlstellungen sichtbar machen soll. 

Etwa zehn Mio. Menschen in Deutschland haben laut Joe Nimble eine Fehlstellung der großen Zehe. Doch der so genannte Hallux valgus werde bei der Größenberatung beim Schuhkauf bislang eher stiefmütterlich behandelt. Joe Nimble hat zusammen mit einem internationalen Entwickler-Team aus AR-Experten und Spezialisten für Fußvermessungstechnologien einen biometrischen Fuß-Scanner per App entwickelt, der nach Unternehmensangaben ein millimetergenaues 3D-Modell des eigenen Fußes erstellt und dabei auch den Hallux-Winkel berücksichtigt.

Um ihren Fuß zu vermessen, müssen die Nutzer diesen lediglich auf ein weißes Din-A4-Papier stellen und die App auf ihrem Smartphone öffnen. Anschließend unterstützt die App dabei, die Kamera in der richtigen Einstellung über den Fuß zu bewegen und ihn dadurch zu scannen. Das so errechnete 3D-Modell des Fußes kann auf Wunsch im Profil der App-Nutzer hinterlegt werden. Auf diese Weise können Kunden Veränderungen ihres Hallux-Winkels auch über einen bestimmten Zeitraum hinweg beobachten. Die Scan-Technologie ist auch in die mobile Shopping-App von Joe Nimble integriert. Basierend auf den persönlichen Vermessungsdaten erhalten die Nutzer individuelle Empfehlungen, welche Schuhmodelle aus der aktuellen Joe-Nimble-Kollektion in welcher Größe die für sie optimale Passform haben.

„Mehr als 80% der Menschen haben einen durchschnittlichen Hallux-Winkel von minus acht Grad und mehr“, sagt Joe-Nimble-Geschäftsführer Sebastian Bär. Das erzeuge Instabilität im Fuß, die über andere Körperstellen ausgeglichen werden muss. „Mit unserer App können Kunden ihre Füße fachmännisch exakt von zuhause aus selbst vermessen und finden so den für sie am besten passenden Schuh.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 04.02.2021 - 09:20 Uhr

Weitere Nachrichten