Kryptowährung

Joya akzeptiert Bitcoin

Claudio Minder und Karl Müller (Foto: Joya)
Claudio Minder und Karl Müller (Foto: Joya)

Joya akzeptiert ab sofort Bitcoin-Zahlungen. Mit diesem Schritt will der Schweizer Schuhhersteller die digitale Ausrichtung weiter ausbauen und einem wachsenden Kundenbedürfnis nachkommen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 17.05.2021 - 14:23 Uhr

Weitere Nachrichten

Dieter Spiess, Ehrenpräsident schuhschweiz. (Foto: Fotolabor Spiess AG Liestal)

100 Jahre Spiess

Schuhhandel in der Schweiz

1921 wurde im schweizerischen Gelterkinden unweit der deutschen Grenze ein Schuhhaus mit Werkstatt gegründet. Zum Jubiläum hat es die Weichen für die Zukunft gestellt.