Im Rahmen des „Regenerative Fund for Nature“

Kering gibt Umweltprojekte bekannt

Mit sieben Förderprojekten sollen in verschiedenen Weltregionen regenerativ genutzte Landwirtschaftsflächen für die Modebranche entstehen.

Der Mode- und Accessoires-Hersteller Kering hat die ersten sieben Förderprojekte angekündigt, die im Rahmen des im Januar präsentierten Umweltfonds „Regenerative Fund for Nature“ gestartet werden sollen. Mit den Mitteln des Fonds sollen langfristig 1 Mio. Hektar Land, auf dem Rohstoffe für die Modebranche produziert werden, auf regenerative Landwirtschaft umgestellt.

Mit den sieben Förderprojekten werden Organisationen unterstützt, mit denen in verschiedenen Weltregionen regenerative Landwirtschaftsflächen entstehen sollen:

  • The Good Growth Company: Mongolei
  • Organic Cotton Accelerator: Indien
  • Solidaridad: Argentinien
  • Fundación Global Nature: Spanien
  • Wildlife Conversation Society und Wildlife-Friendly Enterprise Network: Argentinien
  • Epiterre: Frankreich
  • Conversation South Africa: Südafrika
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 03.09.2021 - 13:52 Uhr

Weitere Nachrichten

Modellschau Nachhaltigkeit H/W 2022/2023

Bildergalerie

Nachhaltigkeit nimmt an Bedeutung zu – auch im Schuhbereich. Modelle für Kinder, Damen und Herren kombinieren Mode und Ökologie. schuhkurier stellt nachhaltige Saison-Highlights in der Modellschau Herbst/Winter 2022/2023 vor.