Kommentar von Petra Steinke

Kommentar: Schritte

schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)
schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)

Unternimmt die Schuhbranche genug beim Thema Nachhaltigkeit? Oder siegt die grüngewaschene, aber inhaltsleere Marketingbotschaft über ernstgemeinte Strategien? 

Der Non-Food-Handel werde nach einem „Jahrzehnt der Worthülsen“ zum Thema Nachhaltigkeit dieses nun definitiv verinnerlichen, erklärte vor kurzem Stephan Ruggle von der ANWR-Garant Swiss. Nach der Redezeit sei die Zeit des Handelns angebrochen, ist Ruggle überzeugt. Der Mann hat Recht.

In der Mode- und Schuhbranche wurde in den zurückliegenden Jahren reichlich Greenwashing betrieben. Man war angesichts des geradezu massiven Einsatzes von recyceltem Meeresplastik bei diversen Fashionmarken fast geneigt zu glauben, dass die Plastikstrudel auf Atlantik und Pazifik allmählich aufgebraucht sein müssten. Den Verbraucherinnen und Verbrauchern, deren Interesse und Nachfrage nach umweltschonenden Produkten und Recycling langsam, aber stetig zunahm, wurde viel vorgegaukelt.

Inzwischen ist erkennbar, dass das Thema Nachhaltigkeit von vielen Lieferanten der Schuhbranche mit Ernsthaftigkeit und Engagement vorangetrieben wird. Recycelte Materialien kommen zunehmend zum Einsatz, mit neuen Produkten wird experimentiert: Schäfte auf Basis von Ananasblättern oder Apfelresten, Sohlen mit beigemischten Algen oder Produktionsresten. Beim Leder steigt der Anteil chromfrei gegerbter und zertifizierter Qualitäten. Umweltschutz, Ressourcenschonung und soziale Verantwortung entlang der Lieferkette rücken ins Zentrum der Strategie. Das Thema ist in der Branche angekommen – und es ist in den meisten Fällen mehr als ein Lippenbekenntnis.

Machen wir uns keine Illusionen: Eine Kapselkollektion mit hohem Recyclinganteil kann nur der Anfang sein. Insofern ist die Frage zu Beginn dieses Textes noch mit „nein“ zu beantworten. Die zweite aber auch. Denn immer mehr Unternehmen meinen es mit der Nachhaltigkeit wirklich ernst. Und kleine Schritte sind besser als gar keine. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 22.07.2021 - 08:12 Uhr

Weitere Nachrichten