Kommentar von Petra Steinke

Kommentar: Verantwortung

schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)
schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)

Wo stehen wir fast zwei Jahre nach Beginn der Pandemie? Klare Antwort: Nicht da, wo wir sein müssten. 
 

„Der Lockdown trifft den Handel mit voller Wucht. Die Läden sind leer, das Personal steht auf der Fläche, Mieten, Strom, alle Kosten laufen weiter. Und das Minus zum Vorjahr wächst und wächst – der blanke Horror.“ So fing der schuhkurier-Kommentar vor genau einem Jahr an. Zwölf Monate später reiben wir uns fassungslos die Augen und können kaum glauben, dass wir erneut in exakt dieser Lage sind. Zwar noch nicht deutschlandweit. Aber das „noch“ steht auf tönernen Füßen: Die nächste Notbremse kommt bestimmt. Nach fast zwei Jahren Pandemie müssen wir feststellen, dass trotz vorhandenem Impfstoff und einer Bevölkerungsmehrheit, die entschlossen mitzieht, nicht viel erreicht wurde. Unsere Impfquote ist viel zu gering, um die vierte Welle aufzuhalten. Hinzu kommt eine Politik, die man als plan- und orientierungslos bezeichnen muss.

Wahlkampf hin oder her: Es ist schlicht fahrlässig, dass die steten Mahnungen von Experten monatelang ignoriert wurden. Die deutlichen Lockerungen waren bei niedrigen Inzidenzen im Sommer zweifellos richtig und wichtig. Aber schon damals wurden drohende Szenarien für Herbst und Winter sehr klar beschrieben. Die abgewählte Regierung hüllte sich ab September in Schweigen und die wahrscheinlich künftige Regierung befand sich im Sondierungsmodus. Wo waren diejenigen, die mutig Entscheidungen trafen? Wer fühlte zuständig und handelte vorausschauend? Wer hat aus dem Regelungs-Wirrwarr und dem daraus resultierenden Flickenteppich des vergangenen Jahres gelernt? Wenn Unternehmerinnen und Unternehmer so agieren würden wie die Politik, bräuchte man sich über Zukunftsaussichten keine Gedanken zu machen – es gäbe nämlich keine. Das ist eine bittere Erkenntnis für alle, die jeden Tag ihren Mitarbeitern gegenüber Verantwortung übernehmen.

Wie die Branche auf die bestehenden und drohenden Maßnahmen reagiert, können Sie im Bericht der aktuellen Ausgabe als ePaper lesen. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 25.11.2021 - 08:25 Uhr

Weitere Nachrichten