Nachhaltigkeit

Labels to watch

Diese Newcomer-Brands legen einen besonderen Wert auf eine nachhaltige Produktion. (Foto: Ecoalf)
Diese Newcomer-Brands legen einen besonderen Wert auf eine nachhaltige Produktion. (Foto: Ecoalf)

Der Megatrend Nachhaltigkeit beschäftigt die Schuhbranche intensiv. schuhkurier stellt ausgewählte Newcomer-Brands vor, die bereits einen großen Wert auf die nachhaltige Produktion legen – und mit denen der Handel punkten kann.

Pompeii

Nachhaltigkeit, Transparenz und viel Liebe zum Detail: Das sind die Attribute, mit denen sich die spanische Brand Pompeii identifiziert.

Als Kernzielgruppe will der Hersteller von Sneakern und alltagstauglicher, sportlich-eleganter Bekleidung auch hierzulande fashionbewusste und kosmopolitische Trendsetter ansprechen, die Wert auf hochqualitative und nachhaltige Kleidungsstücke legen. Entwickelt werden die Designs in Madrid, die Herstellung erfolgt in Europa und Asien. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile mehr als 35 Mitarbeiter/innen in ganz Europa.

www.pompeiibrand.com

8Beaufort

Die Marke 8beaufort.Hamburg steht für Mindful Sustainable Luxury. Aus recyceltem Segeltuch werden urbane Lifestyle-Produkte angeboten. Nicht nur die Wieder- und Weiterverwendung eines ausgedienten Segeltuches ist nachhaltig, sondern auch die faire Produktion in Portugal. Neben dem Segeltuch werden hochwertige Materialien wie pflanzlich gegerbtes Ökoleder, Baumwolle oder Kork verarbeitet. Well-Being, Langlebigkeit, klassisches Design und Nachhaltigkeit stehen bei 8bft.Hamburg im Vordergrund. Die funktionalen Details wie die rutschfeste Sohle, ein herausnehmbares Fußbett aus Naturlatex und chromfrei gegerbtes Leder machen die Sneaker zu idealen Begleitern.

www.8bft.hamburg

Salzen

Die Marke Salzen gehört zum Portfolio des Kölner Unternehmens Fond of, das 2010 mit einem ergonomischen, nachhaltig produzierten Schulrucksack an den Start ging und damit eine ganze Branche aufgemischt hat. Die Marke steht für ein minimalistisches und funktionales Design in Verbindung mit einer nachhaltigen Produktion. Salzen ist unter anderem Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) mit Leader Status. Eine hohe Transparenz in der gesamten Lieferkette und verbesserte Arbeitsbedingungen genießen einen hohen Stellenwert. Die Mehrheit der Stoffe, aus denen die Backpacks gefertigt werden, bestehe aus recycelten PET-Flachen.

www.salzen.com

Orangenkinder

Das neu gegründete Unternehmen Orangenkinder bietet ab sofort nachhaltig produzierte Baby- und Kleinkinderschuhe an. In seiner Manufaktur in Mittelfranken arbeitet das Bekleidungsunternehmen ausschließlich mit ökologie- und allergiezertifizierten Grundstoffen. Orangenkinder setzt auf deutsches Qualitätshandwerk und Nachhaltigkeit als Wachstumsfaktor im Bekleidungssektor. Alle Orangenkinder-Schuhe bestehen von der Sohle bis zur Stickapplikation aus umweltverträglichem Material. Das Unternehmen bezieht für seine Hausschuhlinie ausschließlich Leder aus deutscher Herstellung. Die chromfreie, pflanzliche Gerbung garantiert umweltfreundliche Schuhe bei hoher Materialqualität. „Pflanzlich gegerbtes Leder schont die Umwelt“, sagt Verena Carney, Gründerin von Orangenkinder.

www.orangenkinder.com

Ecoalf

„Because there is no planet B“ – unter diesem Motto wurde Ecoalf 2009 von Javier Goyeneche gegründet. „Ich wollte eine wirklich nachhaltige Modemarke schaffen in der Überzeugung, dass es am nachhaltigsten ist, die natürlichen Ressourcen nicht mehr wahllos und exzessiv auszubeuten, damit diese auch den nächsten Generationen erhalten bleiben“, so der Spanier. Ecoalf produziert Bekleidung und Schuhe.

www.ecoalf.com

Womsh

Choose the change. Das ist das Motto von Womsh. Das nachhaltige Sneaker-Label aus Italien will Schuhe mit dem geringstmöglichen Einfluss auf die Natur produzieren. Dazu kooperiert Womsh unter anderem mit dem Unternehmen Frumat, dem es gelungen ist, aus Apfelresten ein lederähnliches Material herzustellen. Darüber hinaus kommen recycelte Baumwolle und aufbereitete PET-Flaschen in den Kollektionen der Marke zum Einsatz. Seit 2014 ist Womsh außerdem Teil der „Zero Impact“ Kampagne. So hat Womsh seit 2014 unter anderem mehr als 74 Tonnen CO2 Emissionen kompensiert.

www.womsh.com

Ella & Witt

Ella & Witt aus dem Rheinland stellt vegane Sneaker und Schuhe unter ethischen und nachhaltigen Aspekten in kleinen Familienbetrieben in Portugal her. Es werden keine tierischen Bestandteile verwendet und die Marke ist als „PETA-Approved Vegan“ und „Animal Free“ zertifiziert. Hinter dem Label steckt das Ehepaar Birgit und Torsten Lasar, die über langjährige Erfahrung im Schuhvertrieb verfügen. Nach dreijähriger Entwicklungsarbeit wurde Ella & Witt im April 2020 gelauncht. Im Gegensatz zu den großen Sneaker-Brands sei die Zielsetzung von Ella & Witt, möglichst viele Komponenten aus recycelten und pflanzenbasierten Materialien und unter weitestgehendem Verzicht auf rohölbasierte Kunststoffmaterialien herzustellen, so Birgit und Torsten Lasar.

www.ella-witt.com

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 27.07.2021 - 08:21 Uhr

Weitere Nachrichten