Sieben Neueröffnungen geplant

Leder & Schuh expandiert

Michael Rumerstorfer (re.) und Wolfgang Neussner, Vorstände der Leder & Schuh AG. (Foto: LSAG/Friedrich Hauswirth)
Michael Rumerstorfer (re.) und Wolfgang Neussner, Vorstände der Leder & Schuh AG. (Foto: LSAG/Friedrich Hauswirth)

Die österreichische Leder & Schuh AG baut das Filialnetz aus. Insgesamt sieben neue Standorte werden in den kommenden Wochen eröffnet. 

Nach dem für den stationären Einzelhandel insgesamt schwierigen Geschäftsjahr 2020 mit Coronapandemie und lockdownbedingten Schließungen stehen die Zeichen bei der Leder & Schuh AG (LSAG) wieder auf Expansion: Das Unternehmen erweitert sein Filialnetz noch in diesem Jahr gleich um sieben neue Standorte. Dazu gehören auch vier Humanic-Filialen. „Erfreuliche Nachrichten für unsere Kunden: Wir eröffnen jetzt zwei neue Standorte in Ungarn und der Slowakei sowie an zwei absoluten Top-Adressen in Wien“, so LSAG-Vorstand Michael Rumerstorfer.

Zeitgleich hat sich die Leder & Schuh AG nach dem Rückzug der polnischen CCC-Gruppe aus dem österreichischen Markt die Übernahme von drei Filialen an strategisch wichtigen Standorten gesichert, die zu Shoe4You-Stores werden. Bei diesem Schritt werden auch die ehemaligen CCC-Mitarbeiter übernommen. LSAG-Vorstand Rumerstorfer: „Mit der Integration der drei CCC-Filialen ist ein wichtiger Schritt gelungen, der viele Vorteile bringt. Für unsere Kunden wird unser Filialnetz jetzt noch dichter und damit stehen noch mehr Schuhshopping-Möglichkeiten in nächster Nähe zur Verfügung. Nach dieser für die Branche schwierigen Phase freuen wir uns auch, die CCC-Kollegen bei uns im Team begrüßen zu können.“ Für LSAG-Vorstand Wolfgang Neussner gilt es „jetzt die richtigen Signale zu setzen und sich wirtschaftlich wieder nach vorne zu orientieren.“

Michael Rumerstorfer ergänzt: „Wir hoffen auf eine nachhaltige Entspannung des Pandemiegeschehens. So herausfordernd das Jahr 2020 auch war: Bei unseren Online-Einkaufsangeboten haben wir einen Quantensprung gemacht und den Umsatz verdreifacht. Jetzt setzen wir wieder Akzente beim Ausbau unserer stationären Shop-Struktur. Unsere Prioritäten im strategischen Wachstum haben sich also nur verschoben, aber nicht geändert. Wir blicken positiv in die Zukunft.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 13.08.2021 - 11:13 Uhr

Weitere Nachrichten